Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

 

Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

Erdbeben der Stärke 6,2 in Guatemala - mindestens eine Tote

Fahrer stehen in Guatemala im Stau, während Arbeiter nach einem Erdbeben der Stärke 6,2 Trümmer von einer Straße räumen.

Nueva Concepción. Ein schweres Erdbeben hat in Guatemala zu mindestens einem Todesfall sowie Schäden an Straßen und Gebäuden geführt. Das Zentrum des Bebens der Stärke 6,2, das sich in der Nacht zum Dienstag (Ortszeit) ereignete, lag an der Südküste des mittelamerikanischen Landes, im Department Escuintla. Bei dem Todesopfer handelte es sich um eine Frau, die in einem Vorort von Guatemala-Stadt einen Herzinfarkt erlitt, wie ein Sprecher der Katastrophenschutzbehörde Conred bei einer Pressekonferenz sagte.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Die Erschütterungen waren in großen Teilen Guatemalas sowie im Nachbarland El Salvador zu spüren. Es gab zahlreiche Nachbeben.

RND/dpa

Mehr aus Panorama

 
 
 
 
 
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Verwandte Themen