Polizei durchsucht nach Raubüberfall auf Juwelier Wohnungen in Duisburg

Polizisten stehen am Mittwochmorgen vor einem Hinterhof im Duisburger Stadtteil Laar.

Duisburg. Die Polizei hat bei einem Großeinsatz am Mittwochmorgen zahlreiche Wohnungen und einen internationalen Kulturverein im Duisburger Norden durchsucht. Hintergrund sei ein Raubüberfall auf einen Juwelier Mitte Oktober vergangenen Jahres, sagte eine Polizeisprecherin. An dem Einsatz seien Kräfte einer Hundertschaft, Diensthunde und eine spezielle Beweissicherungseinheit beteiligt, sagte die Sprecherin.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Bei dem Raub hatten laut den Ermittlungen drei Männer den 58-jährigen Juwelier mit einer Schusswaffe bedroht und Schmuck gestohlen. Seit Ende vergangenen Jahres hatte die Polizei mit Bildern aus Überwachungskameras nach insgesamt vier Verdächtigen gesucht. Ein vierter Mann soll Schmiere gestanden haben. Die Suche blieb bisher erfolglos.

RND/dpa

Mehr aus Panorama

 
 
 
 
 
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.