Attacke in U-Bahn wegen Schutzmaske - Polizei fahndet mit Video

Mit Bildern aus einer Überwachungskamera sucht die Berliner Polizei nach einer Frau, die einen Fahrgast in der U-Bahn homophob beleidigt und körperlich attackiert haben soll (Symbolbild).

Berlin. Mit Bildern aus einer Überwachungskamera sucht die Berliner Polizei nach einer Frau, die einen Fahrgast in der U-Bahn homophob beleidigt und körperlich attackiert haben soll. Der Freund des Angegriffenen soll die Frau und ihren Begleiter zuvor auf das Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes aufmerksam gemacht haben, teilte die Polizei am Mittwoch mit.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Die Tat ereignete sich laut Polizei am frühen Morgen des 20. Juni 2021 in der Linie U2 zwischen den Stationen Nollendorfplatz und Alexanderplatz. Das Video der Kamera zeigt die Gesuchte ohne Masken-Nasen-Schutz und mit einer Getränkedose in der Hand. Sie soll 25 bis 35 Jahre alt sein und ein Tattoo auf der linken Brust tragen.

RND/dpa

Mehr aus Panorama

 
 
 
 
 
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Spiele entdecken