Jux endet in Unfall

Aus Spaß den Taser benutzt: Polizeistreife rammt anderes Auto

Sogenannte Taser, also Elektroschocker, sind bereits bei der Polizei in Hessen im Einsatz. Die AfD fordert die Geräte vor allem zum Selbstschutz der Beamten auch in MV.

Elektroschocker

Roubaix. Eine Polizeibeamtin in Nordfrankreich, die einen Kollegen am Steuer eines Streifenwagens aus Spaß mit einem Elektroschocker angegriffen und damit einen Unfall ausgelöst hat, bleibt ohne Strafe. Das Gericht in Roubaix hielt der Beamtin am Mittwoch ihr enormes Engagement bei der Polizei zugute, auch wenn sie den Polizei-Taser zweckentfremdet habe, berichtete die Zeitung „La Voix du Nord“.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Über disziplinarrechtliche Konsequenzen sollten die Vorgesetzten entscheiden, urteilten die Richter. Die Polizisten hatten nach dem Vorfall mit dem Taser ein geparktes Auto gerammt und waren einfach weitergefahren.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Von der Abschiedsparty eines Kollegen in einem Nachbarort waren die sechs Polizisten, von denen einer im Kofferraum saß, nachts auf dem Rückweg, als es zu dem Unfall kam. Ein jugendlicher Rollerfahrer beobachtete die Kollision. Mit im Wagen saß auch die Vorgesetzte der übrigen Polizisten. Ihr Verteidiger hatte nach dem Bericht der Zeitung vorgebracht, ihre Priorität in der Situation wäre gewesen, „ihr Team in Sicherheit zu bringen“.

RND/dpa

Mehr aus Panorama

 
 
 
 
 
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Verwandte Themen

Spiele entdecken