Strategie gegen Übergewicht

Restaurant-Ketten in England müssen Kalorien auf Speisekarten angeben

Kalorienbombe Burger? Restaurant-Ketten in England müssen die Kalorienanzahl künftig auf der Speisekarte angeben. (Symbolfoto)

Kalorienbombe Burger? Restaurant-Ketten in England müssen die Kalorienanzahl künftig auf der Speisekarte angeben. (Symbolfoto)

London. Größere Restaurants und Ketten in England müssen auf ihren Speisekarten künftig angeben, welches Gericht wie viele Kalorien hat. Die Vorgabe, die seit Mittwoch in Kraft ist, gilt für Ketten, Restaurants und Cafés mit mindestens 250 Beschäftigten und bezieht sich auf alle nicht verpackten Speisen und Softdrinks. Die Regierung hat die Maßnahme als Teil ihrer Strategie gegen Übergewicht auf den Weg gebracht.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Offiziellen Angaben zufolge sind fast zwei Drittel der Erwachsenen in England übergewichtig und jedes dritte Kind verlässt die Grundschule mit einem ungesunden Gewicht. „Übergewicht ist eines der größten Gesundheitsprobleme, die wir hier im Land haben“, sagte ein Sprecher des britischen Gesundheitsministeriums. „Klare Angaben auf Lebensmitteln spielen eine wichtige Rolle dabei, Menschen zu helfen, gesündere Entscheidungen für sich und ihre Familien zu treffen.“

Kritiker befürchten jedoch, dass das neue Kalorienzählen im Restaurant auch unerwünschte Nebeneffekte haben könnte. So kritisierte etwa die Hilfsorganisation Beat davor, die Regierung habe sich nicht von Experten beraten lassen, welche Auswirkungen die Neuerung auf Betroffene von Essstörungen haben könnten.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

RND/dpa

Mehr aus Panorama

 
 
 
 
 
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Letzte Meldungen