Jahrelanger Rechtsstreit

Johnny Depp gegen Amber Heard: die wichtigsten Fragen und Antworten zum Prozess

Johnny Depp und seine Ex Amber Heard kämpfen vor Gericht gegeneinander (RND-Montage).

Johnny Depp und seine Ex Amber Heard kämpfen vor Gericht gegeneinander (RND-Montage).

Der seit Jahren andauernde Gerichtsstreit zwischen den Schauspielern und Ex-Eheleuten Johnny Depp (58) und Amber Heard (35) geht derzeit im US-Bundesstaat Viriginia in seine nächste Runde. Es geht um Verleumdungen und häusliche Gewalt, aber auch um kuriose Details. Die wichtigsten Fragen und Antworten zum Rechtsstreit des einstigen Hollywoodtraumpaars:

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Johnny Depp gegen Amber Heard: Worum geht es in dem Prozess?

Bereits im März 2019 hatte Depp wegen Verleumdung gegen Heard geklagt. Der Schauspieler verlangt umgerechnet gut 45 Millionen Euro Schadenersatz sowie eine Geldbuße von 350.000 Dollar. Konkret wirft Depp seiner Ex-Partnerin vor, in einem 2018 von der „Washington Post“ veröffentlichten Kommentar zum Thema häusliche Gewalt gemacht zu haben. Dadurch habe sie Depps Ruf geschadet, hieß es weiter. Der Schauspieler wird in dem Artikel nicht namentlich erwähnt. Heard sieht wiederum durch Depps Anschuldigungen kriminellen Verhaltens wie Meineid und Betrug ihre Reputation geschädigt. Heard beantragte 2019 zunächst eine Abweisung der Klage und reichte später ihrerseits eine Gegenklage unter anderem wegen Verleumdung gegen Depp ein. Darin fordert sie Schadenersatz in Höhe von 100 Millionen Dollar und eine Geldbuße von 350.000 Dollar. Ein Richter wies einige Teile der Gegenklage ab, ließ andere jedoch zu. Beide Klagen sollen nun vor einem Geschworenengericht verhandelt werden.

Wie lange wird der Prozess andauern?

Medienberichten zufolge ist der Prozess, der am 12. April begonnen hat, zunächst für rund sechs Wochen angesetzt. Die Liste der möglichen Zeuginnen und Zeugen ist dabei durchaus prominent. Neben Tesla-Chef und Heard Ex-Partner Elon Musk könnten auch die Schauspieler Paul Bettany und James Franco in dem Zivilprozess im Bezirk Fairfax im US-Bundesstaat Virginia aussagen.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Was ist im Prozess bisher passiert?

Unter anderem sagte bisher die frühere Eheberaterin des Ex-Paares aus. Sie habe von beiden Seiten missbräuchliches Verhalten wahrgenommen, sagte die Therapeutin Laurel Anderson. Heard habe durch ihr Verhalten Depp provoziert und Streitereien begonnen. Bei einem Besuch im Dezember 2015 habe die Schauspielerin blaue Flecken im Gesicht gehabt. Am vergangenen Dienstag ist auch Depp selbst erstmals in den Zeugenstand getreten. Er wolle seinen Namen für sich und seine Kinder reinwaschen und sich gegen „schreckliche“ Vorwürfe verteidigen. Er sei davon „besessen“, die Wahrheit ans Licht zu bringen.

Welche kuriosen Details wurden im Prozess öffentlich?

Unter anderem ging es während des Prozesses auch um eine abgetrennte Fingerkuppe. Eine Krankenschwester berichtete von einer Auseinandersetzung, nach der sie ein vollkommen verwüstetes Haus vorfand. Wände seien in Mitleidenschaft gezogen worden, ein Fernseher sei zerstört gewesen und man habe nach einer abgeschnittenen Fingerkuppe Depps suchen müssen. Diese sei später auf dem Küchenboden gefunden und später im Krankenhaus wieder angenäht worden. Wie es dazu kam, ist unklar. Depp behauptete, Heard habe eine Wodkaflasche auf ihn geworfen. Generell habe sie ihn häufig verbal und tätlich angegriffen. Er habe sich in Schlaf- oder Badezimmer eingeschlossen, um sie auf Abstand zu halten. Depp selbst beteuerte derweil erneut, er habe weder Heard noch eine andere Frau jemals geschlagen.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige
Vorwürfe der häuslichen Gewalt: Prozess zwischen Johnny Depp und Amber Heard geht weiter

Der Schauspieler Johnny Depp hat seine Ex-Frau Amber Heard wegen Verleumdung auf 50 Millionen Dollar verklagt.

Wie verlief der erste Prozess des Ex-Paares gegeneinander?

Bereits 2020 standen sich Depp und Heard in einem Prozess in London gegenüber. Depp hatte gegen die Boulevardzeitung „Sun“ wegen eines Artikels geklagt, in dem behauptet wurde, er habe Heard körperlich misshandelt. Nach einem wochenlangen Rosenkrieg mit heftigen Vorwürfen erlitt Depp eine Niederlage, die Klage wurde abgewiesen. Die Mehrheit der in der Zeitung erwähnten Vorwürfe habe sich als wahr erwiesen, hatten die Richter in ihrem Urteil festgestellt.

Wie sieht die weitere Gerichtshistorie der Ex-Eheleute aus?

Auch 2016 standen Heard und Depp vor Gericht – damals aber noch auf einer Seite. Denn als Depp in Australien den fünften Teil der Filmreihe „Fluch der Karibik“ drehte, sollen er und Heard die beiden Yorkshire Terrier Boo und Pistol nicht ordnungsgemäß angemeldet haben, um so der Quarantäneregelung zu entgehen. Den Hunden hatte sogar die Einschläferung gedroht. Schließlich kam Heard mit einer Geldstrafe von 680 Euro davon – und die Hunde mit ihrem Leben.

Amber Heard im Gerichtssaal des Fairfax County Circuit Court.

Amber Heard im Gerichtssaal des Fairfax County Circuit Court.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Wie verlief die Beziehung der beiden?

Depp und Heard spielten gemeinsam im Film „The Rum Diary“, dessen Dreharbeiten im März 2009 starteten und der 2012 in die deutschen Kinos kam. Ab 2012 führte Depp eine Beziehung mit der gut 23 Jahre jüngeren Heard, die er am 3. Februar 2015 heiratete. Doch lange hielt die Ehe nicht, bereits im Mai 2016 wurde bekannt, dass Heard die Scheidung eingereicht hatte, die im Januar 2017 nach einer Schlammschlacht und einer Zahlung Depps in Höhe von 7 Millionen Dollar amtlich wurde.

Wie ging es nach der Trennung weiter?

Während es im privaten Bereich bei Johnny Depp eher ruhig wurde, machte Tesla-Chef Elon Musk bereits im Juni 2017 öffentlich, mit Amber Heard liiert zu sein. Allerdings trennte sich das Paar nur zwei Monate später bereits wieder. Am 8. April 2021 wurde schließlich Amber Heards Tochter Oonagh Paige Heard geboren, die US-Medienberichten zufolge von einer Leihmutter zur Welt gebracht wurde.

Was macht die Karriere der beiden Schauspieler?

Johnny Depp machte 2020 insbesondere mit seinem Aus bei der „Phantastische Tierwesen“-Reihe, der Spin-off-Reihe von „Harry Potter“, Schlagzeilen. Nach seiner Gerichtsniederlage in London hatte Depp seine Rolle als Bösewicht Gellert Grindelwald auf Wunsch des Filmstudios niedergelegt. Ersetzt wurde Depp durch Mads Mikkelsen. Zuletzt war Depp in „City of Lies“ (2018), „Waiting for the Barbarians“ (2019) und „Minamata“ (2020) zu sehen. Amber Heard spielte derweil zuletzt im Film „Zack Snyder‘s Justice League“ (2021) mit und war in der Miniserie „The Stand – Das letzte Gefecht“ (2020) zu sehen.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

mit Material von dpa

Mehr aus Panorama

 
 
 
 
 
Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Verwandte Themen

Letzte Meldungen

 
 
 
 
 
 
 
 
 

Spiele entdecken