Ermittlungsverfahren wegen Sachbeschädigung

Mann schüttelt Snackautomat mit Gabelstapler – weil die Schokolade hängen blieb

Eine Viertel Tafel Schokolade pro Tag hält Professor Curt Diehm von der Max-Grundig-Klinik in Bühl für unproblematisch. Allerdings bei moderater Bewegung.

Manchmal muss es Nervennahrung sein.

München. Wer kennt es nicht: Man steht hungrig vor einem Snackautomat und die gewünschte Ware bleibt innen hängen. Ein Mann am Münchner Flughafen nahm den Kampf gegen den Automaten besonders rabiat auf. Der 34-jährige Staplerfahrer ärgerte sich über eine Schokolade, die in dem Automaten einer Firma im Frachtbereich des Flughafens hängen geblieben war, wie die Polizei am Mittwoch mitteilte. „Woraufhin der Herr mit den Zinken seines Gabelstaplers unter den Automaten fuhr, diesen anhob und schüttelte.“

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Die Aktion im Juni hatte zwar einerseits Erfolg – die Schokolade fiel heraus und der Mann stellte den Automaten wieder ab. Jedoch hat der Hungrige nun ein Ermittlungsverfahren wegen Sachbeschädigung am Hals. Der 34-Jährige habe zwar gestanden, dass er den Automaten angehoben habe, jedoch nicht, dass er ihn beschädigt habe.

RND/dpa

Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Letzte Meldungen

 
 
 
 
 
 
 
 
 

Spiele entdecken