Nach Kritik an Corona-Fake-News: Spotify entfernt Musik von Neil Young

Die Musik von Neil Young wird bald nicht mehr auf Spotify zu hören sein. (Archivbild)

Die Musik von Neil Young wird bald nicht mehr auf Spotify zu hören sein. (Archivbild)

New York. Die Songs von Neil Young werden nicht mehr über den Streamingdienst Spotify zu hören sein. Spotify teilte am Mittwoch mit, es werde Youngs Wunsch nachkommen und seine Musik von der Plattform entfernen. Young hatte Spotify die Verbreitung von Falschinformationen vorgeworfen, weil im Dezember in dem Podcast „The Joe Rogan Experience“ auf Spotify der Infektiologe Robert Malone interviewt wurde, ein Held der Impfgegner in den USA.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Young kritisiert „lebensbedrohliche Fehlinformation durch Spotify“

Spotify teilte mit, es bedaure Youngs Entscheidung und hoffe, der Folk- und Rock-Musiker werde bald zurückkehren. Ab wann genau seine Songs nicht mehr online sein würden, wurde nicht gesagt. Young hat dort laut seiner Spotify-Seite sechs Millionen Hörer und Hörerinnen pro Monat.

Young begründete seine Entscheidung damit, dass er nicht die „lebensbedrohliche Fehlinformation durch Spotify“ unterstützen wolle. Gerade junge Hörer und Hörerinnen würden Gefahr laufen, Aussagen für bare Münze zu nehmen, die sie auf der Plattform hörten. „Diese jungen Leute glauben, dass Spotify niemals grob falsche Informationen anbieten würde. Leider liegen sie falsch.“

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Der Infektiologe Malone wurde bei Twitter gesperrt, weil er Falschinformationen über das Coronavirus verbreitet hat. Unter anderem behauptete er, Millionen Menschen seien hypnotisiert worden, um zu glauben, dass die Corona-Impfstoffe schwere Erkrankungen verhindern.

RND/AP

Mehr aus Medien regional

 
 
 
 
 
Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Verwandte Themen

Letzte Meldungen

 
 
 
 
 
 
 
 
 

Spiele entdecken