Medienverband: Fotograf von Radio Free Europe in Belarus festgenommen

Die Polizei schätzt den Wert des Diebesguts auf etwa 5 000 Euro

In Belarus ist ein Journalist festgenommen worden. (Symbolbild)

In Belarus ist nach Angaben der Journalistenvereinigung des Landes ein Fotograf des US-finanzierten Rundfunksenders Radio Free Europe festgenommen worden. Der Belarussische Journalistenverband teilte am Sonntag mit, Ulad Hridsin sei in ein Untersuchungsgefängnis in der Hauptstadt Minsk gebracht worden. Informationen über die gegen ihn erhobenen Vorwürfe gebe es nicht und sein Anwalt habe ihn nicht treffen können.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Hridsin hatte bereits zuvor elf Tage in Haft verbracht, weil er eine der Protestkundgebungen von 2020 gefilmt hatte, die sich gegen den autoritären Präsidenten Alexander Lukaschenko richteten. Lukaschenko wurde auf Grundlage umstrittener Wahlergebnisse für eine sechste Amtszeit vereidigt. Er ließ die Proteste niederschlagen und mehr als 35 000 Menschen festnehmen. Mitglieder der Opposition flohen aus dem Land oder wurden verhaftet.

RND/AP

Mehr aus Medien

 
 
 
 
 
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Verwandte Themen

Letzte Meldungen