Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

 

Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

TV-Talk im Ersten

„maischberger. die woche“: Gäste und Sendetermine

Gastgeberin und Moderatorin Sandra Maischberger.

In der ARD-Talkshow „maischberger. die woche“ liefert Moderatorin Sandra Maischberger den wöchentlichen Rückblick auf Politik und Gesellschaft. Stets dabei: prominente Gäste und jede Menge Fragen zu verschiedenen Themen, die das Land in dieser Woche bewegt haben. Hier werfen wir einen Blick auf die nächste Ausgabe.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

„Sandra Maischberger“: die Gäste am 28. Juni 2022

  • Daniela Schwarzer – Politikwissenschaftlerin
  • Christian Hacke – USA-Experte
  • Sven Plöger – ARD-Wetterexperte
  • Dagmar Rosenfeld – Chefredakteurin der „Welt am Sonntag“
  • Friedrich Küppersbusch – Journalist und Fernsehproduzent
  • Joachim Llambi – Fernsehmoderator
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Twitter, Inc., der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

„Sandra Maischberger“ am 28. Juni: Um diese Themen geht es am Dienstag

Schulterschluss beim G7-Gipfel auf Schloss Elmau: Bundeskanzler Olaf Scholz (SPD) und US-Präsident Joe Biden demonstrieren Geschlossenheit gegenüber Russland. Welche Interessen verfolgen die USA im Ukraine-Krieg? Sollte Deutschland eine Führungsrolle übernehmen? Dazu im Gespräch die Politikwissenschaftlerin Daniela Schwarzer und der USA-Experte Christian Hacke.

Er ist der Mann fürs Wetter und Klima im Ersten. Was der Klimawandel für Deutschland bedeutet und wie sehr wir uns in Zukunft auf Extremwetterereignisse einstellen müssen, erklärt Sven Plöger.

Bundeswirtschaftsminister Robert Habeck (B‘90/Die Grünen) ruft die Alarmstufe für die Gasversorgung aus. Müssen jetzt die Atomkraftwerke länger laufen? Darüber und andere Themen diskutieren der Fernsehmoderator Joachim Llambi, die Chefredakteurin der Welt am Sonntag Dagmar Rosenfeld und der Journalist und Fernsehproduzent Friedrich Küppersbusch.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

„maischberger. die woche“: Sendezeit und Wiederholungen

Regulär strahlt die ARD eine neue Ausgabe um 22.50 Uhr im Ersten aus. Zeitgleich ist „Sandra Maischberger“ auf tagesschau24 zu sehen.

Wiederholungen der aktuellen Ausgabe laufen in der Regel auf verschiedenen Sendern der ARD. Für Wiederholungen der Ausgabe am Dienstag, den 28.06.2022 gibt es folgende Sendetermine:

  • Mittwoch, 29.06.2022, 02.15 Uhr (Das Erste)
  • Mittwoch, 29.06.2022, 20.15 Uhr (tagesschau24)

Zusätzlicher Sendeplatz für Sandra Maischberger seit Mai

Seit Mai 2022 läuft „maischberger. die woche“ statt einmal, zweimal die Woche. Zusätzlich zum bisherigen Sendeplatz am Mittwochabend läuft eine Ausgabe am Dienstag. Die Umstellung erfolgte laut der ARD im Zuge der Programmreform.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

„maischberger. die woche“ im Livestream sehen

Parallel zur Ausstrahlung im Free-TV ist die aktuelle Ausgabe von „maischberger. die woche“ auch über den Livestream des Ersten im Internet zu sehen. In der ARD-Mediathek lässt sich die aktuelle Sendung zudem auch zeitversetzt anschauen, ein pünktliches Einschalten zum Sendebeginn ist also nicht nötig.

Hier geht’s zur ARD-Mediathek.

Sämtliche Ausgaben von „maischberger. die woche“ sowie Einzelgespräche und frühere Folgen der Talkshow stehen Nutzern online auf Abruf zur Verfügung.

RND/pf mit Material von ARD

Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.