Nach Russlands Angriff auf die Ukraine: TV-Sender ändern ihr Abendprogramm

ZDF-Moderatorin Maybrit Illner.

ZDF-Moderatorin Maybrit Illner.

Mainz. Angesichts des Kriegs Russlands gegen die Ukraine haben mehrere TV-Sender ihre Abendprogramme geändert. Das ZDF gab am Donnerstagnachmittag bekannt, dass zunächst die „heute“-Ausgabe um 19 Uhr mit Moderatorin Jana Pareigis verlängert werde und es anschließend ein „ZDF spezial“ gebe. Darin soll Bundesaußenministerin Annalena Baerbock von ZDF-Chefredakteur Peter Frey und der stellvertretenden ZDF-Chefredakteurin Bettina Schausten interviewt werden.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

+++ Alle Entwicklungen im Liveblog +++

Zusätzlich gibt es zwei „maybrit illner spezial“ um 20.25 Uhr (Gäste sind Lars Klingbeil und Marina Weisband) und um 21.10 Uhr (Gäste sind Robert Habeck und Sigmar Gabriel). Auch im „heute journal“ und in der Gesprächsrunde von „Markus Lanz“ soll es sich thematisch um die Ukraine drehen.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

„Ukraine-Spezial“: Sondersendungen bei Pro Sieben, Sat.1 und RTL

Pro Sieben und Sat.1 verkündeten auf ihren Twitterkanälen kurzfristig ein „Ukraine-Spezial. Krieg in Europa“ um 20.15 Uhr, moderiert von Linda Zervakis und Claudia von Brauchitsch.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Twitter, Inc., der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Auch Privatsender RTL hatte am Donnerstag schon in verschiedenen Spezialsendungen über die Lage in der Ukraine berichtet. Für den Abend kündigte der Sender außerdem um 20.15 Uhr ein „RTL Aktuell Spezial“ an. Auch im Nachtjournal ab 23.45 Uhr soll es nochmal einen Schwerpunkt zu dem Thema geben.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Twitter, Inc., der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Maischberger-Spezial in der ARD

In der ARD entfällt heute um 20.15 Uhr der Mehrteiler „Zerv“. Stattdessen sendet das Erste ab 20.15 Uhr einen Brennpunkt. Im Anschluss ab 21 Uhr gibt es eine Gesprächsrunde mit Sandra Maischberger. Gäste sind Finanzminister Christian Lindner (FDP), SPD-Generalsekretär Kevin Kühnert, Alexander Graf Lambsdorff (FDP), Klaus von Dohnanyi (SPD), der ehemalige Botschafter Deutschlands in Russland Rüdiger von Fritsch, ARD-Korrespondent Stephan Stuchlik, Journalist Robin Alexander und Ukraine-Expertin Ljudmyla Melnyk. Um 22.30 Uhr wird es außerdem in den „Tagesthemen“ um die Ukraine gehen.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

RND/lob

Mehr aus Medien regional

 
 
 
 
 
Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Letzte Meldungen

 
 
 
 
 
 
 
 
 

Spiele entdecken