Schockierende Recherche-Ergebnisse

Doku über Tiktok: Die neue Drogenplattform für Kinder und Jugendliche?

Über Werbung via Tiktok und andere soziale Netzwerke will die Landesregierung Lehrer in MV halten – und neue ins Land locken.

Das funk-format „STRG_F“ klärt im Rahmen des Schwerpunkts „DarkTok“ über die düsteren Seiten der Social Media-Plattform Tiktok auf.

„Wie alt wart ihr, als ihr das erste Mal drauf wart?“ - Diese Frage stellte ein junges Mädchen in einem Video, welches sie auf Tiktok hochlud und dadurch über 2.000 Likes erreichte. Es ging um das Thema Drogenrausch, und die Kommentare fielen erschreckend aus: Einige gaben an, bereits mit zwölf oder 13 das erste Mal chemische Substanzen konsumiert zu haben. Eine Jugendliche schrieb sogar, dass sie mit neun Jahren drogenverherrlichende Videos auf Tiktok gesehen und mit zehn Jahren dann selbst Drogen ausprobiert habe. Weitere schockierende Recherche-Ergebnisse und Aufklärung zum Thema Drogen über Tiktok ist im neuen Funk-Format „STRG_F“ zu sehen. Abrufbar ist die neue Reportage am Dienstag, 23. August, ab 17 Uhr, auf dem YouTube-Kanal und auf funk.net.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Reporterinnen Isabell Beer und Désirée Fehringer von „STRG_F“ fanden heraus: Heutzutage tummeln sich viele Dealer auf Tiktok, um ihre Ware an Kinder und Jugendliche zu verkaufen. Auch unter den Konsumenten werden Drogen-Erfahrungen geteilt und öffentlich Clips hochgeladen, während sie sich mitten im Rausch befinden. Vor allem durch den Algorithmus werden die Zugänge zur Drogenszene hergestellt und das Verlangen, Drogen auszuprobieren, verstärkt. Die Reporterinnen klären in ihrem „STRG_F“-Beitrag über das gefährliche Drogengeschäft auf, über eine Szene, die mittlerweile auf Tiktok abgewandert ist und kleine Kinder anspricht.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Die neue „STRG_F“-Reihe wird ihm Rahmen des funk-Schwerpunkts DarkTok vom NDR produziert. In zehn Beiträgen wird auf die negativen Seiten der Social Media-Plattform Tiktok eingegangen. Die Macher wollen auf einen bewussteren Umgang mit dem Videoportal aufmerksam machen. Mit sorgfältiger Recherchearbeit wird über verschiedene Problemfelder aufgeklärt, Gefahren, die sich direkt vor den Augen der Nutzerinnen und Nutzer offenbaren.

RND/Teleschau

Laden Sie sich jetzt hier kostenfrei unsere neue RND-App für Android und iOS herunter

Mehr aus Medien

 
 
 
 
 
Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Verwandte Themen

Letzte Meldungen

 
 
 
 
 
 
 
 
 

Spiele entdecken