Entwicklung der Zentren

Wer will bei den Bürger-Workshops in Fallersleben und Vorsfelde dabei sein?

Die Vorsfelder Innenstadt zu Weihnachtszeit: Um die Zentren der Eberstadt und von Fallersleben zukunftsfähig zu machen, laden die Stadt WMG und die Stadt Wolfsburg Bürgerinnen und Bürger zu Workshops ein.

Die Vorsfelder Innenstadt zu Weihnachtszeit: Um die Zentren der Eberstadt und von Fallersleben zukunftsfähig zu machen, laden die Stadt WMG und die Stadt Wolfsburg Bürgerinnen und Bürger zu Workshops ein.

Vorsfelde/ Fallersleben. Im Rahmen des Bundesförderprogramms „Zukunftsfähige Innenstädte und Zentren“ finden in Kürze in Fallersleben und Vorsfelde die Bürgerworkshops zu den jeweiligen Altstadtzentren statt. Dazu laden die Wolfsburg Wirtschaft und Marketing (WMG) sowie die Stadt Wolfsburg jetzt alle Interessierten ein.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

In den beiden Stadtteilen waren zuletzt Befragungen durchgeführt worden. Dabei ging es zum einen um die Beurteilung der Identität und des Images der Stadtteilzentren. Zum anderen standen gestalterische und funktionale Qualitäten der historischen Ortskerne im Mittelpunkt. Die nun vorliegenden Ergebnisse der Umfragen bilden die Grundlage für Bürgerworkshops. Diese finden am Donnerstag, 2. Februar, von 18 bis 21 Uhr im Schulzentrum Fallersleben, Karl-Heise-Straße 32, und am Mittwoch, 8. Februar, von 18 bis 21 Uhr im Schulzentrum Vorsfelde, Ernst-August-Straße 28 statt. Einlass ist jeweils um 17:30 Uhr. Um Anmeldung mit Nennung der Personen sowie der Veranstaltung wird unter der E-Mail: zentrenveranstaltung@stadt.wolfsburg.de gebeten.

Am Ende sollen Markenkerne und Handlungsempfehlungen formuliert werden

Zunächst werden jeweils die Umfrageergebnisse in einem Vortragsteil präsentiert und erörtert. Anschließend soll sich darüber ausgetauscht werden. Dazu werden an verschiedenen Tischen die Themen Marketing, Mobilität, öffentlicher Raum (Aufenthaltsqualität und Ausstattung) und Nutzungen (Handel, Dienstleistungen, Wohnen) erörtert. Danach wird das Erarbeitete im Plenum zusammengefasst. Das weitere Vorgehen zum Thema Marketing sieht im Anschluss an die Imageanalyse die Entwicklung von Markenkernen sowie die Ausarbeitung von Handlungsempfehlungen vor. Eine weitere Bürgerveranstaltung ist in diesem Rahmen nicht vorgesehen.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Lesen Sie auch

Hinsichtlich der Standortkonzepte stellen die Umfrage sowie der Bürgerworkshop einen Teil der Analyse dar. Darüber hinaus werden auch Vor-Ort-Analysen, Sekundärdatenauswertungen und Expertengespräche durchgeführt. Im Anschluss werden die Handlungsbedarfe präzisiert, Ziele formuliert sowie Maßnahmen abgeleitet. Für den zweiten Teil der Konzepterarbeitung ist ein erneuter Bürgerworkshop vorgesehen. Nähere Auskünfte erteilen die Zentrenbüros für Fallersleben und Vorsfelde, vertreten durch die Büros raumscript, Berlin und hpu, Braunschweig. Das Zentrenbüro in Fallersleben befindet sich in den Räumen des Vereins Blickpunkt Fallersleben, Denkmalplatz 5. Das Zentrenbüro in Vorsfelde befindet sich in der Langen Straße 37. Unterstützt wird das Projekt durch das Bundesförderprogramm Zukunftsfähige Innenstädte und Zentren sowie das Bundesministerium für Wohnen, Stadtentwicklung und Bauwesen.

Mehr aus Wolfsburg

 
 
 
 
 
Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Verwandte Themen

Letzte Meldungen