Aufwerten von historischen Kernen

„Gutes Klima im Ort“: Wolfsburg startet neuen Wettbewerb für Ortsteile

Die historische Altstadt von Fallersleben: Die Stadt Wolfsburg startet einen neuen Ideenwettbewerb zur Aufwertung der historischen Kerne in den Ortsteilen.

Die historische Altstadt von Fallersleben: Die Stadt Wolfsburg startet einen neuen Ideenwettbewerb zur Aufwertung der historischen Kerne in den Ortsteilen.

Wolfsburg. Ein neuer lokaler Ortsteilwettbewerb soll künftig die Teilnahme am bundesweiten Wettbewerb „Unser Dorf hat Zukunft“ ersetzen. Das teilt die Stadt Wolfsburg mit und lädt am 16. März zu einer großen Info-Veranstaltung mit Workshop ein. Der neue Wettbewerb steht in diesem Jahr unter dem Motto „Gutes Klima im Ort“.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Der neue Ideenwettbewerb richtet sich an teilnehmende Gruppen mit mindestens fünf Personen in den 18 Wolfsburger Ortsteilen. Mit einer Gesamtpreissumme von 6000 Euro soll das beste Projekt im Jahr 2024 realisiert werden. Die vollständigen Wettbewerbsbedingungen werden zum 1. März unter www.wolfsburg.de/denkmalschutz veröffentlicht. Eine begleitende Informationsveranstaltung mit einem Arbeitsworkshop ist für Donnerstag, 16. März, von 17 bis 20 Uhr im Rathaus A, Porschestraße 49, vorgesehen.

Gefördert werden Maßnahmen, die zur Aufwertung des historischen Ortsbilds beitragen

„Das bundesweite Wettbewerbsverfahren ist für den Großteil der Wolfsburger Ortsteile nicht mehr geeignet, weil hier die Einwohnerzahlen in den vergangenen Jahren deutlich gewachsen sind“, erläutert Stadtbaurat Kai-Uwe Hirschheide die Hintergründe. „Wir wollen deshalb mit einem eigenen Wolfsburger Weg das Engagement für die historischen Orte fördern, die jeweils auf eine lange Geschichte zurückblicken und auch in der nächsten Generation ihre eigene Identität bewahren sollen.“ Darum werden Maßnahmen gefördert werden, die Wissen über diese Geschichte vermitteln und zur Aufwertung des historischen Ortsbilds beitragen.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige
Stadtbaurat Kai-Uwe Hirschheide: „Wir wollen mit einem eigenen Wolfsburger Weg das Engagement für die historischen Orte fördern.“

Stadtbaurat Kai-Uwe Hirschheide: „Wir wollen mit einem eigenen Wolfsburger Weg das Engagement für die historischen Orte fördern.“

Die Durchführung steht jeweils unter einem aktuellen Motto. Für 2023 heißt das Thema „Gutes Klima im Ort“. Gesucht werden Projektideen, die ein Zeichen setzen für Nachhaltigkeit und eine bessere Klimabilanz vor Ort. „Das Wort Klima lässt sich dabei durchaus in mehrfacher Bedeutung verstehen“, unterstreicht die für den Wettbewerb verantwortliche Silke Lässig, Leiterin des Geschäftsbereiches Stadtplanung und Bauberatung. „Es geht uns auch um das soziale Miteinander im Ort, das gemeinsame Arbeiten an einem Projekt und das persönliche Engagement von Alt und Jung für die Gemeinschaft.“ Deshalb ist für die Realisierung der Projekte auch ein Eigenanteil vorgesehen, der zum Beispiel durch ehrenamtliche Tätigkeit von der Gruppe erbracht werden kann.

Anmeldung zum neuen Wettbewerb ist bis spätestens 1. Juni erforderlich

Denkbar wären Projektideen, die einen Beitrag leisten zum Boden-, Gewässer- oder Naturschutz ebenso wie Beiträge des Um- und Weiterbauens, also des ressourcenschonenden Umgangs mit der vorhandenen historischen Bausubstanz. Auch soziale Ansätze für die Ortsgemeinschaft wären möglich, zum Beispiel mit dem Ziel einer Vermittlung historischen Wissens und einem Mehrwert für die heutigen Bewohnerinnen und Bewohner. Ebenso könnten Initiativen des lokalen, nachhaltigen Konsums oder Wirtschaftens durch die Preissumme auf- oder ausgebaut werden. Die Anmeldung zum Wettbewerb ist bis spätestens 1. Juni erforderlich. Sie muss über die Ortsbürgermeister erfolgen, weil jeder Ortsteil nur mit einem Projekt teilnehmen kann. Der Ideenwettbewerb mit anschließender Umsetzung ist zunächst als Pilotprojekt gedacht und soll bei guter Resonanz künftig fortgeschrieben werden.

Mehr aus Wolfsburg

 
 
 
 
 
Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Verwandte Themen

Letzte Meldungen