Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

 

Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

Anrede


VW-Mitarbeiter klagt wegen Gendersprache: Audi lehnt Kompromiss ab

Streit um Gendersprache: Rechtsanwalt Dirk Giesen, Mandant Alexander B. und Rechtsanwalt Burkhard Benecken (v.l.n.r.) sitzen in einer Kanzlei in Wesel. Alexander B. ist Mitarbeiter des Mutterkonzerns VW, der beruflich mit Audi-Kollegen zusammenarbeitet.

Streit um Gendersprache: Rechtsanwalt Dirk Giesen, Mandant Alexander B. und Rechtsanwalt Burkhard Benecken (v.l.n.r.) sitzen in einer Kanzlei in Wesel. Alexander B. ist Mitarbeiter des Mutterkonzerns VW, der beruflich mit Audi-Kollegen zusammenarbeitet.

Loading...
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.