Voto

Landtagswahl: Das sagen die Kandidaten aus dem Wahlkreis 7 zum Thema Verkehr

Grün markiert: der Wahlkreis 7 – Wolfsburg.

Grün markiert: der Wahlkreis 7 – Wolfsburg.

Wolfsburg. Welche Kandidatinnen und Kandidaten treten bei der Landtagswahl in meinem Wahlkreis an und wofür stehen sie? Antworten auf diese Fragen geben die Wolfsburger Allgemeine Zeitung und Voto. Ähnlich dem Wahl-O-Mat der Bundeszentrale für politische Bildung bieten wir eine digitale Wahlhilfe an. Über die stellen sich auch die Kandidatinnen und Kandidaten des Wahlkreises 7 – Wolfsburg vor.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Welche Stadtteile gehören zum Wahlkreis 7 Wolfsburg?

Der Wahlkreis 7 Wolfsburg umfasst die Kernstadt sowie die Stadtteile: Fallersleben, Sülfeld, Ehmen, Mörse, Hattorf, Heiligendorf, Barnstorf, Neindorf, Almke, Hehlingen, Nordsteimke, Reislingen, Neuhaus, Kästorf, Warmenau und Sandkamp.

Folgende Stadtteile gehören nicht zum Wahlreis 7: Brackstedt, Velstove, Vorsfelde, Warmenau und Wendschott. Diese zählen zum Wahlkreis 5 Gifhorn-Nord/Wolfsburg.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Das sind die Kandidaten im Wahlkreis 7

Es treten im Wahlkreis 7 insgesamt fünf Kandidatinnen und Kandidaten zur Landtagswahl an:

Immacolata Glosemeyer (57 Jahre) – SPD, Listenplatz 6

Cindy Lutz (43 Jahre) – CDU, Listenplatz 8

Mats-Ole Maretzke (23 Jahre) – FDP, Listenplatz 32

Andreas Kinne (53 Jahre) – dieBasis

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Johann Sebastian Günter Hönig (71 Jahre) – Einzelbewerber

Die Kandidaten im Wahlkreis 7 (v.l.n.r.): Immacolata Glosemeyer, Cindy Lutz, Mats-Ole Maretzke, Andreas Kinne undJohann Sebastian Günter Hönig.

Die Kandidaten im Wahlkreis 7 (v.l.n.r.): Immacolata Glosemeyer, Cindy Lutz, Mats-Ole Maretzke, Andreas Kinne undJohann Sebastian Günter Hönig.

Bei Voto haben bisher vier der fünf Wolfsburger Kandidatinnen und Kandidaten ihre Meinung zu insgesamt 30 Thesen rund um aktuelle Themen und Herausforderungen in Niedersachsen beantwortet.

Wahlhilfe Voto für den Wahlkreis 7:

Das sagen die Kandidaten des Wahlkreis 7 zum Thema Verkehr

Unter anderem haben sie zu folgender Aussage Position bezogen: "Niedersachsen soll sich dafür einsetzen, dass der Verbrennungsmotor länger genutzt werden kann, als von der EU beschlossen." Dafür sind Maretzke (FDP), Lutz (CDU) und Hönig. Dagegen ist Glosemeyer (SPD).

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Die These "Die Nutzung von E-Autos soll durch vergünstigten Strom gefördert werden", befürwortet Glosemeyer (SPD). Lutz (CDU) steht der Aussage neutral gegenüber. Maretzke (FDP) und Hönig lehnen sie ab.

Der These "Der ÖPNV soll stärker als die Automobilität durch das Land gefördert werden", stimmen Glosemeyer (SPD) und Hönig zu. Lutz (CDU) steht ihr neutral gegenüber. Maretzke (FDP) lehnt sie hingegen ab.

Neben dem Thema Verkehr haben die Kandidierenden bei Voto unter anderem auch zu Thesen aus den Bereichen Gesundheit, Wohnen, Migration, Wirtschaft, Bildung, Umweltschutz und Kultur Stellung bezogen.

Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Letzte Meldungen