Verbrechen

Vergewaltigung in Wolfsburg: Polizei sucht mit Phantombild nach Täter

Zeugenaufruf: Die Wolfsburger Polizei sucht nach einem Mann, der im August 2022 eine junge Frau vergewaltigt hat.

Zeugenaufruf: Die Wolfsburger Polizei sucht nach einem Mann, der im August 2022 eine junge Frau vergewaltigt hat.

Wolfsburg. Mit einem Phantombild sucht die Wolfsburger Polizei nach Hinweise zu einem derzeit unbekannten Mann, der am frühen Montagmorgen des 22. August dieses Jahres eine junge Frau in der Innenstadt vergewaltigt haben soll.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Die junge Frau ging am 22. August gegen 6.15 Uhr vom Planetarium kommend über den Theaterparkplatz an der Braunschweiger Straße. In Höhe des Verbindungswaldweges zur Sauerbruchstraße (Richtung Klinikum) bedrängte sie der Täter.

In dem angrenzenden Waldstück kam es in Höhe des Denkmals „Den Vätern zur Ehr, den Söhnen zur Lehr!“ zu der Vergewaltigung. Anschließend flüchtete der Täter auf einem Fahrrad in Richtung Theaterparkplatz/Braunschweiger Straße.

gesuchter Sexualstraftäter So soll der Täter aussehen: Nach diesem Mann sucht die Wolfsburger Polizei. Er soll im August 2022 eine junge Frau vergewaltigt haben.

gesuchter Sexualstraftäter So soll der Täter aussehen: Nach diesem Mann sucht die Wolfsburger Polizei. Er soll im August 2022 eine junge Frau vergewaltigt haben.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

„Das Opfer alarmierte umgehend die Polizei, die umfangreiche Ermittlungen einleitete“, erläutert Polizeisprecher Thomas Figge. Ein Zeichner hat eine Phantomzeichnung des mutmaßlichen Täters erstellt und eine Richterin am Amtsgericht in Braunschweig auf Antrag der zuständigen Staatsanwaltschaft die Veröffentlichung angeordnet.

Täter ist etwa 20 Jahre alt und hat südosteuropäisches Aussehen

Demnach ist der Täter etwa 20 Jahre alt, 180 cm groß und von normaler Statur. Er hat ein südeuropäisches gepflegtes Erscheinungsbild und einen dunklen Hautteint. Er hatte dunkle, oben leicht gelockte und an den Seiten rasierte Haare und sprach akzentfreies Deutsch.

Personen, die Hinweise zu dem Täter geben können, werden gebeten sich beim 1. Fachkommissariat der Polizei in Wolfsburg, Rufnummer 05361/4646-0 zu melden.

Von der Redaktion

Mehr aus Wolfsburg

 
 
 
 
 
Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Letzte Meldungen