Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

 

Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

Second-Hand-Markt

So schön war der zweite Mädelsabend

Mädelsabend im CongressPark: Die zweite Auflage des Second-Hand-Marktes in Wolfsburg war wieder herborragend besucht.

Mädelsabend im CongressPark: Die zweite Auflage des Second-Hand-Marktes in Wolfsburg war wieder herborragend besucht.

Stadtmitte. „Wir organisieren sonst ja auch die Hallen-Flohmärkte im CongressPark, bei denen alle zum Verkaufen und Kaufen eingeladen sind. Hierbei möchten wir aber etwas schaffen, das nur für die Frauen ist“, sagte Veranstalter Niels Hübner.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

CongressPark: Auf Fluren, im Foyer und der Black Box war viel los

Verkauft wurde in der so genannten Blackbox des CongressParks, auf den Fluren und im oberen Foyer. Unter den Verkäuferinnen waren viele zum ersten Mal dabei, aber auch einige, die so begeistert waren von der Premiere im Februar, dass sie gleich noch einmal am Flohmarkt für Frauen teilnehmen wollten: „Ich bin jetzt schon zum zweiten Mal dabei, denn es hat sich beim letzten Verkauf so sehr gelohnt, dass ich noch einmal mit meiner Mutter zusammen etwas verkaufen wollte,“ sagte Svenja Roßpunt.

Lange Warteschlange bildete sich vor dem Einlass

Wie schon beim ersten Mal standen pünktlich um 17 Uhr, als sich die Türen für den Mädelsabend öffneten, die Käuferinnen in einer langen Schlange vor dem Congress-Park.„Für die Frauen ist es immer eine tolle Sache, wenn man auf diese Weise einige Kleidungsstücke loswerden oder eben neue ersteigern möchte – gerade jetzt beim Jahreszeitenwechsel“, sagte Niels Hübner.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Mädelsabend: Gespräche über Mode bei Fingerfood

Die Räume des CongressParks waren wieder sehr gut gefüllt und ebenso gut besucht, schon beim letzten Mal waren über 1000 Besucher mit dabei. Abgesehen von der Möglichkeit, ein paar neue Kleidungsstücke zu ergattern, konnte man bei Fingerfood gleichzeitig auch Gespräche über Mode führen.

Der Mädelsabend soll eine feste Veranstaltung werden, schwebt Hübner vor. In Zukunft werde es den Flohmarkt nach Möglichkeit zweimal im Jahr geben, am liebsten im Frühjahr und im Herbst, so Hübner.

Von Alba Prothmann Maindo

Mehr aus Wolfsburg

 
 
 
 
 
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.