Grundsteinlegung im Heinenkamp

Neue DHL-Basis soll noch 2018 fertig werden

Baufläche im Heinenkamp: Generalunternehmer Hellmich hat mit den Erdarbeiten für die  neue DHL-Zustell-Basis  der Post bereits begonnen.

Baufläche im Heinenkamp: Generalunternehmer Hellmich hat mit den Erdarbeiten für die neue DHL-Zustell-Basis der Post bereits begonnen.

Heinenkamp. Eine neue Zustell-Basis für Pakete entsteht an der Straße Lehmkuhlenfeld im Heinenkamp: Die Unternehmensgruppe Hellmich baut dort eine Lagerhalle und einen Bürokomplex, beides wird anschließend an die Deutsche Post DHL Group vermietet. Grundsteinlegung ist am 17. April.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Bisher liegt erst eine Teilbaugenehmigung vor, trotzdem beginnt die Unternehmensgruppe jetzt schon mit dem Gießen der Fundamente. Zur Grundsteinlegung sind Vertreter von Stadt, Post/DHL, Politik und Wirtschaft eingeladen. „Wir treten als Generalunternehmer an, sind Bauherr, Entwickler und Eigentümer“, erklärt Nina Scheffler von der Hellmich-Projektentwicklung aus Dinslaken.

Grundstück im Lehmkuhlenfeld

Grundstück im Lehmkuhlenfeld: Zur Grundsteinlegung am 17. April sind auch die Nachbarn aus dem Gewerbegebiet eingeladen.

Der Boden auf dem 18.000 Quadratmeter großen Grundstück im Heinenkamp ist bereits gerodet und stabilisiert, die Baugrube ausgehoben. Entstehen werden hier eine Lagerhalle (2100 Quadratmeter Grundfläche) und ein dreigeschossiges Bürogebäude mit 180 Quadratmetern pro Etage.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Verlagerung von Arbeitsstellen

Post-Sprecher Jens-Uwe Hogardt geht davon aus, dass der Bau im Heinenkamp nach gut einem halben Jahr bezugsfertig ist – „spätestens aber im nächsten Jahr“. Wie viele Arbeitsstellen genau entstehen, könne er momentan noch nicht sagen. Mit einem Einstellungsboom sei vor Ort nicht zu rechnen, eher mit einer Verlagerung. „Wir suchen allerdings grundsätzlich wegen der Fluktuation immer wieder Arbeitskräfte“, so Hogardt.

Eine Zustell-Basis dient vor allem als Logistik-Zentrale: Hier werden Pakte von Lastern entladen und auf Zustellbezirke verteilt. Das funktioniert an den meisten neu eingerichteten Standorten übrigens mittlerweile nicht mehr per Hand, sondern mechanisch.

Von Andrea Müller-Kudelka

Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Letzte Meldungen