Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

 

Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

Vorsfelde

Müllberge neben Papiercontainern

Ärger: Der Altpapiercontainer am Drömling-Stadion war weg (l.), da quoll der Container am Schützenhaus über (o.).

Ärger: Der Altpapiercontainer am Drömling-Stadion war weg (l.), da quoll der Container am Schützenhaus über (o.).

Vorsfelde.Viele Vorsfelder waren verwundert: Wochenlang war der Altpapiercontainer am Drömling-Stadion verschwunden. Die Konsequenz: Jeder, der Altpapier loswerden wollte, musste zum Container auf dem Schützenplatz fahren. „Dort stapelte sich der Papiermüll“, berichtet ein Vorsfelder. Jetzt ist der Papiercontainer am Drömling-Stadion wieder da – doch das eigentliche Problem bleibt.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

„Autos mit fremden Kennzeichen“

Ortsbürgermeister Günter Lach wohnt am Bruchgartenweg, der Container am Schützenplatz ist nicht weit weg: „Der ist oft voll“, sagt Lach. „Dann stellen die Leute ihren Müll daneben.“ Das betreffe aber nicht nur Vorsfelder: „Vor allem abends sieht man Autos mit fremden Kennzeichen. Deren Fahrer laden ihren Müll bei uns ab.“ Noch schlimmer wurde es, als der Container am Drömling-Stadion fehlte.

Überall liegt achtlos weggeworfener Papiermüll herum.

Überall liegt achtlos weggeworfener Papiermüll herum.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Der Papiercontainer sei von der WAS abgeholt worden, berichtet Elke Wichmann, Sprecherin der Stadt Wolfsburg. „Je nachdem, ob außer der Leerung dann noch gesetzlich vorgeschriebene Behälterüberprüfungen oder kleinere Reparaturen ausgeführt werden müssen, kann sich die Wiederaufstellung immer wieder einmal etwas verzögern.“ Inzwischen steht der Container wieder am angestammten Platz.

Container wird zwei Mal die Woche geleert

Doch das grundsätzliche Problem bleibt: „Viele Bürger sind leider nicht dazu bereit, ihre Kartons so zu zerkleinern, dass sie sie danach einwerfen können“, berichtet Wichmann. „Sie wählen den für sie bequemen Weg und stellen ihre Pappen und Kartonagen dann einfach neben den Behälter.“ Der Papiercontainer sei „in den meisten Fällen noch nicht einmal bis zur Hälfte befüllt“.

So komme es zu den Papierabfallbergen neben dem Container. Und das, obwohl die Behälter in Vorsfelde mittlerweile zweimal pro Woche geleert würden.

Von Carsten Bischof

Mehr aus Wolfsburg

Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.