Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

 

Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

Amtseinführung

Michael Kautz ist neuer Ortsbeauftragter des THW Wolfsburg

Amtseinführung: (v.l.) Der Referatsleiter des Landesverbandes, Michael Matrian, mit dem neuen Ortsbeauftragten Michael Kautz und seinem Stellvertreter Hans-Heinrich Fromhage.

Amtseinführung: (v.l.) Der Referatsleiter des Landesverbandes, Michael Matrian, mit dem neuen Ortsbeauftragten Michael Kautz und seinem Stellvertreter Hans-Heinrich Fromhage.

Wolfsburg.Eine Zeit der Ungewissheit ist am Samstag für das THW in Wolfsburg zu Ende gegangen. Mit Thomas Kautz und Hans-Heinrich Fromhage wurde gestern das neue Führungsduo des Ortsverbands offiziell eingeführt. Kautz, der neue Ortsbeauftragte, und Fromhage, sein Stellvertreter, übernehmen damit Ämter, die seit einigen Monaten vakant waren.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Urgestein übernimmt die Spitze

Mit Michael Kautz tritt ein Urgestein des Wolfsburger Ortsverbands an dessen Spitze. Der 44-Jährige gebürtige Wolfsburger ist seit über 30 Jahren beim THW aktiv. „Ich habe in der Jugend angefangen und bin immer dabei geblieben“, berichtete der gut aufgelegte neue Chef. In seiner kurzen Antrittsrede betonte er, dass er sich auf seine neue Aufgabe freue und stellte gleich sein Team in den Vordergrund: „Danke an alle meine Helfer, alle die mich unterstützen, das ganze Team. Ohne euch könnte ich das nicht bewältigen.“

Neuer Chef bei Kollegen beliebt

Schon diese Worte zeigten: Das THW gewinnt mit Kautz einen bescheidenen, sympathischen Ortsbeauftragten. „Deine Kollegen beschreiben dich als objektiv, besonnen, hilfsbereit, loyal zu deinen Kollegen und als einen Mann, der keine Herausforderungen scheut“, lobte Michael Matrian, Referatsleiter Einsatz des THW Landesverbands, und brachte als Beweise dafür unter anderem Kautz’ Einsätze bei zahlreichen Hochwassern oder dem dramatischen Zugunglück in Eschede vor.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Ein bisschen habe man den 44- Jährigen, der bereits früher in seiner Laufbahn stellvertretender Ortsbeauftragter war und sich dann wieder mehr auf die praktische Arbeit besann, aber doch „überreden“ müssen, gab Matrian zu. „Aber das sind ja dann häufig die besten Führungskräfte.“

„Alleskönner“ als Nummer zwei

An Kautz’ Seite wird künftig Hans-Heinrich Fromhage stehen. Er habe sich in seiner relativ kurzen Zeit beim THW bereits unverzichtbar gemacht. Fromhage sei ein echter Alleskönner, ein Macher mit einem „feinen Näschen für die Helfer“ und genau der Richtige, um dem neuen Chef den Rücken freizuhalten. „Jeder Ortsverein sollte einen Hans haben“, lobte Matrian.

Lob von politischen Vertretern

Viele Glückwünsche und reichlich Lob für die Leistungen des THW und das Engagement der Mitglieder gab es zudem von den Gästen, Oberbürgermeister Klaus Mohr, dem Bundestagsabgeordneten Falko Mohr, der Landtagsabgeordneten Immacolata Glosemeyer und dem Ortsbürgermeister Detlef Conradt.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Von Steffen Schmidt

Mehr aus Wolfsburg

Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.