Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

 

Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

Überblick

Impfzentrum und Blitzer: Das ist der Montag in Wolfsburg

Das Impfzentrum in Wolfsburg öffnet am 27. Juni wieder.

Das Impfzentrum in Wolfsburg öffnet am 27. Juni wieder.

Wolfsburg. Was am Montag, 27. Juni, in Wolfsburg los ist und worüber wir Sie als Leser und Leserinnen der WAZ auf dem Laufenden halten, verraten wir hier.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Impf-Angebot:

– Das Impfzentrum im CongressPark war bis zum 24. Juni aufgrund der Prüfungsklausuren der Ostfalia zwei Wochen lang geschlossen. Ab Montag, 27. Juni, öffnet das Impfzentrum im CongressPark wieder seine Türen. Das Impfteam steht montags, mittwochs und freitags jeweils von 12 bis 19 Uhr sowie dienstags und donnerstags von 8 bis 15 Uhr bereit. Das Angebot umfasst Impfungen mit den Vakzinen von Biontech und Moderna und richtet sich an alle Personen ab zwölf Jahren.

Impfungen mit dem Impfstoff von Novavax sowie Impfungen für Kinder von fünf bis elf Jahre können jeweils mittwochs von 13 bis 19 Uhr wahrgenommen werden. Darüber hinaus bietet das Impfzentrum täglich weitere Impfungen (Tetanus, Diphtherie, Pertussis und Poliomyelitis sowie Masern, Mumps, Röteln und Varizellen) ausschließlich für schutzsuchende Personen aus der Ukraine ab drei Jahren an. Eine vorherige Terminvereinbarung ist nicht erforderlich.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Neue Ausstellung bei Junge Kunst:

– Künstler Bendikt Flückiger zeigt seit 18. Juni die Ausstellung „Aufbau, Einrichtung & Unterhaltung“ in der Galerie von Junge Kunst in der Schillerstraße 23. In seiner Einzelausstellung widmet sich Benedikt Flückiger der Basis einiger vorangegangener Arbeiten – einer umfangreichen, gefundenen Sammlung von Videokassetten aus drei Jahrzehnten. Eine große Bandbreite an damaliger Fernsehunterhaltung wurde auf mehr als 12.000 VHS konserviert. Man hätte die Kassetten ungesehen entsorgt und vergessen, hätte der Künstler nicht interveniert und einen Teil davon gerettet. In der Galerie gilt die Maskenpflicht sowie die allgemeinen Abstandsregelungen.

In der Woche vom 27. Juni bis 3. Juli wird in Wolfsburg an vier Standorten geblitzt, das gab die Stadt bekannt.

In der Woche vom 27. Juni bis 3. Juli wird in Wolfsburg an vier Standorten geblitzt, das gab die Stadt bekannt.

Blitzer in Wolfsburg:

– Autofahrer aufgepasst: Auch in dieser Woche kontrolliert die Stadt wieder an einigen Stellen die Geschwindigkeit der Wolfsburger Autofahrer. Für die Zeit von Montag, 27. Juni, bis Sonntag, 3. Juli, hat die Verwaltung drei Standorte von Blitzern bekannt gegeben. Ein Blitzer steht an der Nordstadtstraße in Alt-Wolfsburg. Am Rabenberg wird in der Rabenbergstraße die Geschwindigkeit kontrolliert. Der dritte Blitzer steht im Hellwinkel in der Schreberstraße, hier gilt Tempo-30. Ebenfalls aufpassen müssen die Autofahrerinnen und Autofahrer am Berliner Ring. Nicht nur wegen des Blitzers, sondern auch wegen den Gänsen, die immer wieder über die Fahrbahn laufen. Wichtig zu wissen: Die Stadt verrät nie alle Kontrollen, die sie durchführt. Im Stadtgebiet und in den Ortsteilen könnten daher noch mehr Blitzer stehen. Autofahrende sollten deshalb überall vorsichtig fahren – das dient nicht zuletzt ihrer eigenen Sicherheit.

Lesen Sie auch:

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Verkauf des 9-Euro-Tickets:

– Bis 31. August können alle Personen ab sechs Jahren für nur neun Euro pro Monat den öffentlich-privaten Nahverkehr (ÖPNV) in ganz Deutschland nutzen. Kinder unter sechs Jahren fahren wie bisher kostenlos. Hier ist das 9-Euro-Ticket erhältlich:

  • An den Ticketautomaten und Verkaufsstellen der Deutschen Bahn
  • Bei den Vorverkaufsstellen der WVG
  • Als Handy-Ticket in der VRB-App "VRB Fahrinfo & Tickets"
  • Im Bus beim Fahrpersonal
  • Im Wolfsburg Store gegenüber vom Hauptbahnhof

Lesen Sie auch:

Ausstellungen in Wolfsburg:

– In der Bürgerhalle des Rathauses ist die Ausstellung "Percorsi di vita – Lebenswege nach Wolfsburg" bis zum 30. Juni zu sehen. Die Ausstellung findet im Rahmen des 60. Jubiläums der Italiener in Wolfsburg statt.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Lesen Sie auch:

– Im Schaufenster des Vereins CreArte im Schachtweg 5 ist noch bis zum 29. Juni unter dem Titel "Artcycling" zu sehen, was Streetart-Künstler Lacuna zu bieten hat. Einige Schablonenbilder hinterließ der Berliner vor mehr als zehn Jahren bereits an öffentlichen Bauten in Wolfsburg. Heute verwandelt er zudem scheinbar nutzlose Gegenstände in Kunstwerke.

– Im Kunstschaufenster des Hallenbads im Schachtweg (am Abzweig zum Kaufhof) ist noch bis zum 4. Juli eine riesige Leinwand ausgestellt, die Carl Hugo Hahn gestaltet hat. Themen des künstlerischen Panoramas: Industrialisierung, Städtebau, Mobilität, Umweltverschmutzung und einiges mehr. Titel: "Neue Fehler".

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

– Bis zum 11. September ist im Hoffmannmuseum im Obergeschoss des Fallersleber Schlosses die Sonderausstellung "Darüber lacht die Republik. Friedrich Ebert und seine Reichskanzler in der Karikatur" zu sehen. Der Eintritt ist frei, Montag ist Ruhetag.

Wochenmärkte in Wolfsburg:

– Wochenmärkte in Wolfsburg: Dienstags findet der Wochenmarkt von 8 bis 13 Uhr auf dem Brandenburger Platz statt, mittwochs auf dem Rathausplatz und in Fallersleben, donnerstags auf dem Hansaplatz und in Westhagen, freitags auf dem Brandenburger Platz und in Vorsfelde, samstags auf dem Rathausplatz, in Fallersleben und in Detmerode.

Flüchtlinge aus der Ukraine – Anlaufstelle im Rathaus:

– ​Geflüchtete aus der Ukraine, die direkt nach Wolfsburg gekommen sind und nicht in städtischen Unterkünften, sondern in privaten Haushalten (bei Angehörigen oder Freunden) oder in den dazu eigeninitiativ engagierten Hotels Unterkunft gefunden haben, bittet die Stadtverwaltung, sich bei der Anlaufstelle im Rathaus A, Porschestraße 49, Erdgeschoss, Sitzungszimmer 5 zu melden. Hier erfolgt dann die Registrierung. Öffnungszeiten: montags und dienstags von 8.30 Uhr bis 16.30 Uhr, mittwochs und freitags von 8.30 Uhr bis 12 Uhr, donnerstags von 8.30 Uhr bis 17.30 Uhr.

Lesen Sie auch:

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Spenden für Ukraine – Öffnungszeiten der DRK-Halle:

– Das DRK in der Halle in der Borsigstraße 7 benötigt Spenden aller Art – von Hygieneartikel bis hin zu Kleidung. Das sind die Öffnungszeiten (Annahme und Abgabe von Spenden): Montag, Dienstag, Donnerstag und Freitag von 9.30 bis 14 Uhr; Mittwoch, 13 bis 18 Uhr. Dienstag findet von 17 bis 19 Uhr nur die Annahme von Spenden statt. Samstag und Sonntag hat die Halle geschlossen.

– Das DRK schließt die Halle zum 30. Juni. Die Verantwortlichen bedanken sich bei allen ehrenamtlichen Helfern und Unterstützern.

Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.