Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

 

Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

Sanierung vor Ende

Hoffmannhaus-Saal bald wieder nutzbar

Hoffmannhaus-Saal: Die Sanierung soll bald beendet sein.

Hoffmannhaus-Saal: Die Sanierung soll bald beendet sein.

Fallersleben.Schon bei der Save-The-Date-Party der Freiwilligen Feuerwehr Fallersleben hatte es erste Gerüchte gegeben, jetzt bestätigt die Stadt Wolfsburg: Der Saal des Fallersleber Hoffmannhauses wird noch in der ersten Jahreshälfte 2018 für Veranstaltungen freigegeben. Genaueres will die Stadt am Donnerstag im Ortsrat Fallersleben/Sülfeld (ab 19 Uhr im Feuerwehrhaus) bekanntgeben.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Seit März 2016 wird der große Saal des Hoffmannhauses saniert. Ursprünglich sollte die Sanierung rund neun Monate dauern. Die Stadt wollte „nur“ Brandmeldeanlage erweitern, Sicherheitsbeleuchtung erneuern, neue Flucht- und Rettungsweg anlegen und neue Lüftungsanlagen einbauen. Doch dann folgte eine Hiobsbotschaft auf die nächste: Zuerst gab es Schäden an Holzteilen, der Hausschwamm (holzzerstörender Pilz) hatte tragende Teile befallen. In Fachwerkwänden im Bühnenbereich trat Braunfäule auf. Zudem gab es Schäden am Parkettuntergrund. Die Stadt schaltete ein Sachverständigenbüro für Holz- und Bautenschutz ein.

Christian Brinsa, Leiter des Geschäftsbereichs Hochbau, sagte im Ortsrat: „Wir sind heilfroh, dass wir nicht noch fünf Jahre mit der Sanierung gewartet haben.“ Die Statik sei nicht mehr gegeben, „zu vieles funktioniert nicht mehr“. Mindestens 70 Prozent aller Balken müssten ersetzt werden. Die Folge: Höhere Kosten und längere Bauzeit. Ursprünglich sollte der Saal Ende 2017 wieder nutzbar sein – doch dieser Termin war nicht zu halten. „Die Arbeiten im Hoffmannhaus laufen auf Hochtouren“, sagt Ralf Schmidt, Sprecher der Stadt Wolfsburg. „Sicherlich werden noch in der ersten Jahreshälfte 2018 offizielle Veranstaltungen möglich sein.“

Von Carsten Bischof

Mehr aus Wolfsburg

Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.