Groß Twülpstedt

Feuerwehr verhindert bei Flächenbrand Schlimmeres

Schon wieder ein Flächenbrand: Dieses Mal traf es ein Stoppelfeld in Groß Twülpstedt. Das Feuer war schnell gelöscht.

Schon wieder ein Flächenbrand: Dieses Mal traf es ein Stoppelfeld in Groß Twülpstedt. Das Feuer war schnell gelöscht.

Groß Twülpstedt. Die langanhaltende Trockenheit fordert weiterhin ihren Tribut. Am späten Dienstagnachmittag gerieten 200 Quadratmeter eines Stoppelfeldes in Groß Twülpstedt in Brand. Das schnelle Eingreifen der Feuerwehr verhinderte Schlimmeres.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Bei Mäharbeiten passierte es: Plötzlich liefen Flammen über einen Teilbereich des abgeernteten Ackers. Die Freiwillige Feuerwehr war mit 15 Einsatzkräften schnell zur Stelle und bekämpfte das Feuer auf dem Stoppelfeld. „Mit zwei C-Rohren wurde ein Ausbreiten verhindert und die Fläche abgelöscht“, berichtete Mirko Wogatzki, Pressesprecher der Feuerwehren in der Samtgemeinde Velpke. Im Anschluss grubberte der Eigentümer die Fläche mit entsprechendem landwirtschaftlichen Gerät um.

Plötzlich liefen Flammen über einen abgeernteten Acker

Plötzlich liefen Flammen über einen abgeernteten Acker: Die Feuerwehr war schnell zur Stelle und verhinderte Schlimmeres.

Wie wichtig ein schneller Notruf und das rasche Eingreifen der Feuerwehren ist, hatte sich bereits am vergangenen frühen Sonntagmorgen in Grafhorst gezeigt: Aus bislang ungeklärter Ursache war ein Grünstreifen an der K 39 in Richtung Wahrstedt in Brand geraten (WAZ berichtete). Der schnelle Einsatz der ehrenamtlichen Brandschützer verhinderte hier, dass die Flammen auf ein nahegelegenes Kornfeld übergreifen konnten.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Immer wieder kam es in den vergangenen Wochen zu Flächenbränden in und um Wolfsburg. Auch die Waldbrandgefahr ist derzeit hoch. So besteht beispielsweise bis zum 31. Oktober in den Wäldern ein Rauchverbot.

Von Jörn Graue

Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Verwandte Themen

Letzte Meldungen