Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

 

Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

Frühlingswies’n

Bayrische Gaudi kam gut an

Frühlingswies’n: Die Besucher hatten viel Spaß in Lederhosen und Dirndl.

Fallersleben.Dirndl, Lederhosen und natürlich jede Menge Bier – bei der zweiten Fallersleber Frühlingswies’n erlebten gut 500 Besucher eine bayrische Gaudi.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Die erste Herrenmannschaft der VfB-Handballer hatte zu Bier, Brezeln und Burgern mit Leberkäse ins große Festzelt auf dem Schützenplatz eingeladen. Die sechsköpfige Band Blitzlicht aus Franken sorgte mit Schlagern, Volksmusik und Chart-Songs für ausgelassene Stimmung. Vor dem Zelt herrschte ein wenig Kirmesstimmung: Scheibenschießen und Lebkuchenherzen waren im Angebot.

„Die Frühlingswies’n ist die kleine Schwester vom Oktoberfest und etwas gemütlicher und familiärer“, erklärte Mitorganisator Uwe Wacker den Unterschied zur großen Fallersleber Party im Herbst. Frühlingswies’n gibt es in ganz Deutschland, Wacker brachte die Idee aus Helmstedt mit in die Hoffmannstadt.

A Gaudi: Tolle Feier in Fallersleben.

A Gaudi: Tolle Feier in Fallersleben.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Bei den Besuchern kam die Fete gut an: „Wir sind mit der ganzen Familie zum Feiern hier. Zum Oktoberfest kommen wir auch immer“, sagten die Schwestern Gaby Schultz und Inka Hannemann. Sie waren schon im vergangenen Jahr auf der Frühlingwies’n und kamen, wie viele andere, über den VfB zur Party. Eine Premiere war das bayrische Fest hingegen für Frank Brömer und Solveig Höhn: „Wir gehen eigentlich nicht zum Oktoberfest und haben uns jetzt extra Dirndl und Lederhosen gekauft. Es ist sehr schön hier.“

„Im vergangenen Jahr haben wir mehr Karten verkauft, durch das verlängerte Wochenende waren es in diesem Jahr etwas weniger“, meinte Wacker, der sich über eine dennoch gelungene Party freute.

Ob es neben dem Oktoberfest am 15. September auch im nächsten Jahr wieder eine Frühlingswies’n gibt? „Ich denke schon, wir wollen versuchen, das zu etablieren“, versprach Wacker.

Von Melanie Köster

Mehr aus Wolfsburg

Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.