Groß Oesingen

Finanzminister Hilbers Gastredner beim Grünkohlessen der CDU

Besuch aus Hannover: Finanzminister Reinhold Hilbers war Gastreder beim Grünkohlessen des CDU-Kreisverbands.

Besuch aus Hannover: Finanzminister Reinhold Hilbers war Gastreder beim Grünkohlessen des CDU-Kreisverbands.

Groß Oesingen. „Ein guter Politiker hat in der Saison mindestens 30 Mal Grünkohl gegessen“, so die einleitenden Worte von Hilbers. „Und es ist ein guter Grund, einmal ein paar Bier zu trinken.“ Er sei froh, dass in Niedersachsen „eine gute, stabile Regierung steht – in Berlin kneifen zu viele. In Hannover leisten wir von der CDU einen guten demokratischen Beitrag zum Regieren.“ Leider hätten bundesweit nur 33 Prozent CDU gewählt, aber „der Koalitionsvertrag verdient die Zustimmung aller“.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Hilbers lobte das anhaltende Wirtschaftswachstum: „Was wir verteilen, muss erst verdient werden, Leistung muss sich lohnen.“ Auch die hohe Produktivität wurde gelobt: „Durch die Marktwirtschaft geht es uns gut, und wenn es den Arbeitnehmern gut geht, geht es dem Arbeitgeber auch gut.“

Hilbers mahnte, „Politiker müssen Bodenhaftung haben. Wir müssen eine Volkspartei bleiben, die christliche Handschrift der Regierung prägen und den Mittelstand fördern.“ Die CDU wolle Politik für das Land machen und es „an die Spitze führen. Nur so kann man dem Süden Paroli bieten, die Bildung ist dabei das A und O“, so der Finanzpolitiker, der sich im Anschluss an seine Rede mit den Parteikollegen den Grünkohl schmecken ließ.

Von Bernd Behrens

Mehr aus Wesendorf

 
 
 
 
 
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.