Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

 

Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

Landkreis Gifhorn

Drei Einbruchsversuche – zweimal scheitern die Täter

Landkreis Gifhorn: Bei der Polizei wurden drei Einbrüche angezeigt.

Landkreis Gifhorn: Bei der Polizei wurden drei Einbrüche angezeigt.

Landkreis Gifhorn. Gleich drei Einbrüche wurden am vergangenen Wochenende bei der Polizei Gifhorn angezeigt. Die erste Tat ereignete sich demnach zwischen dem 29. April und dem 6. Mai in Meinersen. Bislang unbekannte Täter versuchten eine rückwärtige Terrassentür zu einer Wohnung in der Straße „An der Oker“ aufzubrechen. Ein Eindringen misslang, sodass der oder die Täter ohne Diebesgut den Tatort verließen.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

In ein Einfamilienhaus in der Straße Katzenberg in Wesendorf drangen derweil Unbekannte ein. Der Tatzeitraum liegt zwischen Freitagnachmittag und Sonntagnachmittag. Nachdem die Terrassentür aufgehebelt wurde, entwendeten die Täter Bargeld und Schmuck im Wert von etwa 450 Euro aus den Räumen und verließen den Tatort unerkannt.

Einbruch in Grußendorf scheitert

Zu einem weiteren Einbruchsversuch kam es schließlich am frühen Sonntagnachmittag, gegen 13.20 Uhr. Mehrere bislang unbekannte Täter versuchten ein Fenster zu einem Haus in der Straße Sportzentrum in Grußendorf aufzubrechen. Dadurch wurde der Alarm ausgelöst, woraufhin die Täter das Grundstück und die Örtlichkeit fluchtartig verließen. Dazu wurde ein schwarzer Kleinwagen benutzt.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

In allen Fällen nimmt die Polizei Gifhorn Zeugenhinweise zu den Taten unter Tel. (0 53 71) 98 00 entgegen.

Von der AZ-Redaktion

Mehr aus Wesendorf

 
 
 
 
 
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.