Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

 

Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

Rund 1100 Besucher

So gut war die Wiesn-Gaudi in Rötgesbüttel

Wieder ausverkauft: Die Wiesn-Gaudi in Rötgesbüttel lockte erneut viele Besucher an. Diesmal waren es rund 1100.

Wieder ausverkauft: Die Wiesn-Gaudi in Rötgesbüttel lockte erneut viele Besucher an. Diesmal waren es rund 1100.

Rötgesbüttel.Die Wiesn-Gaudi in Rötgesbüttel war wieder einmal ein Publikumsmagnet. Mit knapp 1100 Besuchern sei man erneut ausverkauft, berichteten Bernd Lohmann und Mike Losekamm vom Organisationsteam. Die Stimmung war prächtig, es wurde ordentlich gefeiert.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Lohmann erläuterte, man habe dieses Mal bewusst die Zahl der Besucher etwas geringer gehalten als im Vorjahr. „Das Fest war einfach zu groß. Es soll einen schönen Charakter haben mit Ambiente, aber dennoch übersichtlich sein“, meinte er. Daher die freiwillige Verkleinerung.

Band Blitzlicht und DJ Andre Lohmann sorgen für die Musik

Für die zünftige Stimmung auf der Bühne sorgte einmal mehr die bewährte Truppe von Blitzlicht. Die Band heizte dem Publikum ordentlich ein – mit den angesagten Partykrachern passend zur Wiesn-Gaudi. Zwischendurch legte André Lohmann als Discjockey auf.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige
Wie in Bayern: Die meisten Besucherinnen und Besucher in Rötgesbüttel trugen stilecht Dirndl oder Lederhose.

Wie in Bayern: Die meisten Besucherinnen und Besucher in Rötgesbüttel trugen stilecht Dirndl oder Lederhose.

Und den Startschuss zur Party hatte einmal mehr Bürgermeister Hermann Schölkmann mit geübtem Schlag gegeben – beim Fassanstich. Das konnten dieses Mal alle Gäste besonders gut verfolgen, es war extra eine Empore dafür aufgebaut worden. Neu war zudem ein Brezelstand, an dem frisches Backwerk angefertigt wurde. Als Festwirt fungierte Marcel Sonntag, Nachfolger seines Vaters Reinhard.

Wetter spielt mit: Außengelände diesmal gut nutzbar

Für die Besucher war es einmal mehr eine klasse Sause. Es wurde mächtig gefeiert im Festzelt. Und auch das Wetter spielte dieses Jahr mit, so dass auch das Gelände mit den Buden vor dem Zelt gut genutzt werden konnte.

Viele Besucher waren nicht zum ersten Mal dabei in Rötgesbüttel. Svenja Müller aus Hillerse etwa, hatte die Wiesn-Gaudi nun wieder besucht, weil sie ihr so gut gefallen hatte, und auch gleich eine Freundin aus Braunschweig mit hergebracht.

Von Chris Neibuhr

Mehr aus Papenteich

Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.