Blaulicht

Adenbüttel: Polizei verfolgt Mofafahrer über Feld- und Waldwege

Mofafahrer flüchtet vor der Polizei: Der 20-Jährige hatte keinen Führerschein.

Mofafahrer flüchtet vor der Polizei: Der 20-Jährige hatte keinen Führerschein.

Adenbüttel. Den Fahrer einer Simson wollten zwei Beamte der Polizei Meine am Donnerstagnachmittag in Adenbüttel kontrollieren. Statt den Haltesignalen Folge zu leisten, setzte der Mann seine Fahrt mit teilweise bis zu 60 Stundenkilometern fort. Über mehrere Straßen und Feldwege verfolgten die Beamten das Mofa. Auf einem aufgeweichten Waldweg kam der Fahrer schließlich ins Rutschen und stürzte. Dadurch erlitt der 20-Jährige Verletzungen am Arm, er lehnte einen Rettungswagen zur Behandlung allerdings ab. Den nötigen Führerschein konnte der Mann nicht vorzeigen, daher wurde gegen ihn ein Strafverfahren eingeleitet.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Von der AZ-Redaktion

Mehr aus Papenteich

 
 
 
 
 
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Verwandte Themen