Müden

Hausbrand: Jetzt steht die Ursache fest

Brandursache ermittelt: Wegen eines technischen Defekts stand dieses Wohnhaus in Müden am Neujahrsmorgen in Flammen.

Brandursache ermittelt: Wegen eines technischen Defekts stand dieses Wohnhaus in Müden am Neujahrsmorgen in Flammen.

Müden. Es war ein technischer Defekt: Zu diesem Ergebnis sind die Brandermittler in Müden gekommen, wo ein Wohnhaus am Neujahrsmorgen in Flammen gestanden hatte.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

„Nach intensiver Auswertung der am Brandort gesicherten Spuren gehen die Brandermittler des Zentralen Kriminaldienstes der Polizeiinspektion Gifhorn abschließend von einem technischen Defekt aus“, teilt Polizeisprecher Thomas Reuter mit. „Darüber hinaus gibt es keinerlei Hinweise auf eine vorsätzliche Brandstiftung.“

Den Brandort hat die Polizei wieder freigegeben. Das Haus ist jedoch unbewohnbar. Es stand gegen 7.20 Uhr am Neujahrsmorgen in Flammen. Hund Jimmy hatte Alarm geschlagen und somit wahrscheinlich den Bewohnern das Leben gerettet.

Von von unserer Redaktion

Mehr aus Meinersen

 
 
 
 
 
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Verwandte Themen

Letzte Meldungen