Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

 

Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

Isenbüttel

Frühlingswiesn: Drei Tage lang wird zünftig gefeiert

Stimmungsmacher: Die Münchner Zwietracht boten eine musikalische Gaudi vom Allerfeinsten.

Stimmungsmacher: Die Münchner Zwietracht boten eine musikalische Gaudi vom Allerfeinsten.

Isenbüttel. Drei Mal schon verbuchten Firmenchef Tell Roth und sein Team das Oktoberfest mitten im Frühling als vollen Erfolg. Die 2019er Ausgabe sollte dem in nichts nachstehen. „Wir sind ausverkauft! An beiden Abenden!“, rief Roth zum Auftakt ins Partywochenende der jubelnden Menge im Festzelt zu. Und als Bonus legte der Veranstalter gestern einen Frühschoppen oben drauf – diesmal mit dem Kult-Duo der deutschen Volksmusik- und Schlagerszene überhaupt: die Wildecker Herzbuben!

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige
Frühlingswiesn Isenbüttel 1

Frühlingswiesn Isenbüttel 1

Doch zunächst gehörte die Bühne im Festzelt zwei Abende lang der vielleicht populärsten Oktoberfest-Band der Welt: Münchner Zwietracht. Die Wiesn-Botschafter Wolfgang Köbele (Bass), Heinz Fuhrmann (Trompete), Andi Häckel (Keyboard und Akkordeon), Robert Haslinger (Gitarre), Mark Fugmann (Schlagzeug) und Gerry Grass (Gesang, Gitarre und Trompete) liefen in nullkommanix zur Höchstform auf, boten eine Gaudi vom Allerfeinsten.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

„Endlich wieder Frühlingswiesn! Was für ein triftiger Grund, die Sau raus zu lassen“, freute sich Gerry. Und heizte die Stimmung gleich weiter an: „Zwei Millionen Liter Bier sind gebunkert und warten darauf, von euch getrunken zu werden.“ Was brauchte es dafür? Einen Fassanstich. Den Job übernahm am Freitagabend Landrat Dr. Andreas Ebel. „Dabei ist alles möglich. Im Vorjahr haben wir es wohl ins Guiness Buch der Rekorde geschafft mit 35 Anläufen“, scherzte Roth. Diesmal ging es ratzfatz: „So, liebe Freunde, die Wiesn ist eröffnet. Ich wünsche euch viel Spaß“, rief Ebel. Und den hatten alle zweifellos.

Isenbüttel frühlingswiesn 2

Isenbüttel frühlingswiesn 2

Aller guten Dinge sind drei. Daher legte die Frühlingswiesn nach zwei furios gelaufenen Festabenden mit der Kultband Münchner Zwietracht am Sonntag noch ein besonderes Event oben drauf: einen Frühschoppen. Und zwar mit niemand geringerem als den Wildecker Herzbuben!

Hallo, Frau Nachbarin

Wolfgang Schwalm und Wilfried Gliem, so heißen die Wildecker Herzbuben, eroberten die Bühne nachmittags. Die Sympathie der Gäste gewannen beide vom ersten Lied an: „Zwei Kerle wie wir“. Das müsste eigentlich, wie das pfundige Duo selbstironisch anmerkte, „Zwei Kerle wie vier“ heißen. Nicht fehlen durften beim schmissigen Auftritt natürlich die ganz großen Hits: „Hallo, Frau Nachbarin“, „Weil wir Freunde sind“ und nicht zuletzt „Herzilein“. Mit letzterem gelang beiden 1989 gleich mit der Debüt-Single der Durchbruch.

Kommendes Jahr kommt die nächste Runde

Veranstalter Tell Roth war mit dem Verlauf des Wochenendes hoch zufrieden, zählte er doch 1600 Gäste am Freitag, 1800 am Samstag und 400 zum Frühschoppen. „Es ist super gelaufen. Alles blieb friedlich. Alle hatten Spaß“, sagte er. So könne man unbesorgt im kommenden Jahr die nächste Runde einläuten, denn: „Wir wollen die Frühlingswiesn zur Tradition werden lassen.“

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Big Band Tappenbeck spielt

Die Stimmung prächtig angeheizt hatte fürs legendäre Schlager- und Volksmusikduo aus dem namensgebenden hessischen Wildeck übrigens eine über die Region weit hinaus bestens bekannte Formation: die Big Band Tappenbeck. Zum kraftvollen Spiel der 35-köpfigen Gruppe ließen sich die Gäste herzhafte bayrische Spezialitäten und süße Desserts vom kalt-warmen Buffet munden.

Von Ron Niebuhr

Mehr aus Isenbüttel

 
 
 
 
 
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.