AZ-Glosse

Vom Stöbern an der Schokoladen-Front

Photowerk (kn)

Photowerk (kn)

Gifhorn. Wie herrlich ist das Stöbern an Bücherregalen. Da braucht’s Stunden, um mich wieder loszueisen. Dass sich dieses Phänomen nun im Supermarkt zeigte, war sehr überraschend. Es passierte bei den Süßigkeiten. Von Haus aus kein allzu großer Schokoladen-Fan wunderte ich mich über die schier nicht enden wollende Regalwand mit Schokoladen-Sorten. Gab’s in meiner Kindheit jene mit lila Kuh in zwei, drei Sorten, so ist heutzutage die Sortenvielfalt unermesslich.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Und was für Kreationen es gibt. Ellenlange Aufzählungen von Geschmacksrichtungen, inklusiver lustiger Namen ließen mich staunen. Zwei Tafeln zum Testen mussten sein, die mit den kuriosesten Namen. Nach dem Geschmacktstest das klare Votum: Beim nächsten Mal lieber am Bücherregal stöbern.

Von Andrea Posselt

Mehr aus Gifhorn

 
 
 
 
 
Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Letzte Meldungen