Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

 

Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

Rechtsextremismus

Schüler wandern mit den Jungen Nationalisten

Rechtsextremismus in der Region: Fachfrau Kristin Harney berichtete beim Bündnis Bunt statt Braun in Gifhorn.

Rechtsextremismus in der Region: Fachfrau Kristin Harney berichtete beim Bündnis Bunt statt Braun in Gifhorn.

Gifhorn.Jörg Prilop vom Bündnis hat zwei Kreuze mitgebracht, auf denen die Namen von Opfern rechter Gewalt von 1991 stehen. Referentin Kristin Harney vom Zentrum Demokratische Bildung Wolfsburg geht auf die beiden Fälle ein, die seinerzeit gar nicht offiziell als Opfer rechter Gewalt bewertet wurden – es aber aus heutiger Sicht ganz klar seien: Ein rechter Skinhead ersticht einen 39-jährigen Obdachlosen in Kästorf. Im zweiten Fall hetzt eine Gruppe von etwa 15 Skinheads am Waldsee einen 23-jährigen Punk auf die B 4, wo dieser überfahren wird und im Jahr darauf an den Folgen stirbt.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

„Diese Menschen sind aber nicht weg.“

„Es ist schön, dass hier im Vergleich zu den 90-er Jahren Ruhe ist“, sagt Prilop zur aktuellen Situation. In der Region Braunschweig allerdings nicht, sagt Harney. Ein NPD-Mann im Bad Lauterberger Stadtrat, eine so genannte Geburtstagsfeier mit dem Sänger einer rechten Band in Wolfsburg und eine Schutzzonen-Bürgerwehr der NPD in Salzgitter zählt die Fachfrau vor rund 30 Zuhörern Umtriebe auf. Die Aktionsgruppe Gifhorn trete zurzeit nicht mehr hervor. „Diese Menschen sind aber nicht weg.“

Schüler schwärmten von Nachtausflügen der Jungen Nationalisten

Harney berichtet auch von einer zweifelhaften, aber kaum auf Resonanz gestoßenen Volkstrauertag-Kundgebung 2017 bei Ribbesbüttel. Und: Schüler aus dem Kreis Gifhorn schwärmten ihr von tollen Wanderausflügen der Jungen Nationalisten vor.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Von Dirk Reitmeister

Mehr aus Gifhorn

Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.