Blaulicht

Polizei meldet telefonische Betrugsversuche aus dem ganzen Kreis Gifhorn

Betrugsversuche per Telefon: Die Polizei berichtet von etlichen Vorfällen im Laufe des Mittwochs.

Betrugsversuche per Telefon: Die Polizei berichtet von etlichen Vorfällen im Laufe des Mittwochs.

Kreis Gifhorn. Von mehreren Betrugsversuchen im Laufe des Mittwochs berichtet Gifhorns Polizeisprecher Christoph Nowak. In verschiedenen Orten im Landkreis klingelten die Telefone, überwiegend bei älteren Menschen. Die Anrufer versuchten mit unterschiedlichen Varianten des "Enkeltricks", an Geld oder Wertsachen zu kommen.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

So rief bei einem Ehepaar aus Ehra-Lessien eine weinende, angebliche Enkelin an. Sie müsse wegen einer Corona-Erkrankung mit einer neuartigen Maschine behandelt werden. Diese Behandlung sei teuer, sie benötige 10.000 Euro. Mit derselben Masche versuchte es in Gifhorn eine weitere Betrügerin. Sie gab sich als Tochter aus und forderte gleich 70.000 Euro. Etwas abgewandelt war die Methode bei einer Familie in Rühen: Wegen einer schweren Erkrankung bräuchte die falsche Tochter Geld für ein Medikament aus den USA, die Krankenkasse zahle nicht.

Statt Geld würde auch Goldschmuck helfen

Bei einer Frau aus Isenbüttel rief eine angebliche Bekannte an, sie hätte einen Unfall verursacht. Der andere Beteiligte müsse schnell nach München, da dessen Frau dort wegen einer schweren Erkrankung im Klinikum liege. Daher bräuchte sie nun 15.000 Euro, um den Unfall „privat“ abwickeln zu können. Statt Geld würde auch Goldschmuck helfen.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Zudem versuchten es unbekannte Täter noch mit der Masche des "falschen Polizisten". Ein Sassenburger erhielt einen Anruf angeblich von der Behörde Europol, seine Identität sei missbraucht worden, er solle eine Ziffer drücken, um weiterverbunden zu werden.

Weder Geld noch persönliche Daten wurden übergeben

In allen Fällen erkannten die Angerufenen die Betrugsversuche, sodass es nicht zu einer Geld-/ Schmuckübergabe oder einer Übermittlung von persönlichen Daten oder Kontodaten kam.

Von der AZ-Redaktion

Mehr aus Gifhorn Stadt

 
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Spiele entdecken