Gifhorn

Neue elektronische Orgel für die Altfrid-Gemeinde

Neue Orgel: Spezialisten montieren das neue Instrument, das Pastoralreferent Martin Wrasmann schon Kindern zeigte.

Neue Orgel: Spezialisten montieren das neue Instrument, das Pastoralreferent Martin Wrasmann schon Kindern zeigte.

„Die neue elektronische Orgel ersetzt ein 40 Jahre altes Vorgängermodell“, erläutert Wrasmann. Es habe den heutigen Erfordernissen nicht mehr entsprochen.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Orgelbauer einer Spezialfirma aus Baunatal hätten die alte Altrid-Orgel samt Zubehör vor dem Einbau des neuen Instruments demontiert. Die neue Orgel sei mit drei Manualen ausgestattet und somit technisch auf dem neuesten Stand, erläutert Martin Wrasmann. Für den guten Ton sorgen acht Boxen die optimal verteilt im Kirchenraum angebracht werden.

„Mit 10.000 Euro beteiligt sich das Bistum an der Neuanschaffung - den Restbetrag sammeln wir in Gottesdiensten“, so Wrasmann. 7000 Euro seien bisher an Spenden zusammen gekommen.

Die feierliche Einweihung der Orgel plant die Altfrid-Gemeinde am 30. April. Den Gottesdienst, mit dem die Kirche auch das Weihefest zum 41. Jahrestag feiert, gestalten Kirchen- und Posaunenchor mit. Der Gottesdienst beginnt um 18 Uhr.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

ust

Mehr aus Gifhorn

 
 
 
 
 
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Spiele entdecken