Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

 

Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

Traditionsgaststätte bei Gifhorn

Löns-Krug: Statt Kaffee und Kuchen gibt’s bald Motivationstraining

Neue Nutzung: Im traditionsreichen Löns-Krug gibt es bald Motivationstraining.

Neue Nutzung: Im traditionsreichen Löns-Krug gibt es bald Motivationstraining.

Winkel.Motivationstraining und Tipps zur Persönlichkeitsentwicklung statt Heidschnuckenbraten und Käsekuchen: Die frühere Traditionsgaststätte Lönskrug in Winkel wird zu einer Life-Design-Academy. Die Eröffnung ist für Herbst 2019 geplant.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Haupthaus muss entkernt werden

„Wir haben mit den notwendigen Umbaumaßnahmen bereits begonnen“, sagt Unternehmer Damian Richter, der mit seiner Firma „Fin to Date!“ an der Braunschweiger Straße 22 ansässig ist und die Immobilie im Frühjahr 2018 gekauft hat. „Um im ehemaligen Löns-Krug starten zu können, muss das Haupthaus entkernt werden“, erklärt der 42-jährige Erfolgstrainer und Life-Coach, der in Winkel aufgewachsen ist. Die Fassade ist inzwischen modernisiert.

Umzug der Firma nach Winkel

„An der Braunschweiger Straße nutzen wir Büroräume seit 2002 – wenn die Sanierungs- und Umbau-Maßnahmen beendet sind, soll der Umzug der Firma nach Winkel erfolgen“, kündigt der 42-Jährige an. Training für Bewerbungs- und Mitarbeiter-Gespräche oder souveräne Verhandlungen über Gehaltserhöhungen: Richter bietet sein Fachwissen in Schulungen und Seminaren Privatpersonen, Firmenmitarbeitern und auch Managern an.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Große Eröffnungsparty im Herbst

„Dafür werden wir zukünftig die Büro-Räume nutzen, die im früheren Lönskrug entstehen“, sagt Richter. Auch ein Ton- und Video-Studio soll in die ehemaligen Traditionsgaststätte einziehen. „Im Herbst wird’s eine große Eröffnungsparty geben – dann werden wir auch den neuen Namen bekanntgeben“, will Richter das Geheimnis noch nicht lüften.

Hotelzimmer für Übernachtungsgäste

Elf Hotelzimmer, die sich im Obergeschoss des Hauses befinden, sollen auch zukünftig von Übernachtungsgästen gebucht werden können. Laut Richter wird sich ein Landschaftsgärtner um die Gestaltung der Außenanlagen kümmern.

„Mit 14 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter wollen wir dann im Herbst in Winkel starten“, kündigt der Unternehmer an. Eine Stelle für Grafik, Videoproduktion und Schnitt sei bis dahin noch zu besetzen.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Der ehemalige Löns-Krug ist weit über die Kreisgrenzen hinaus bekannt: Die Geschichte des Hauses ist eng mit Hermann Löns verbunden, denn der Heidedichter fühlte sich in dem damaligen Winkler Dorfkrug wohl. Es war der Abbauer Carl Waletzky, dem der Kreisausschuss am 9. Juli 1904 die Konzession für einen gastronomischen Betrieb in Winkel erteilte. Zufällig hatte sich noch im Eröffnungsjahr Löns dort einquartiert.

Von Uwe Stadtlich

Mehr aus Gifhorn

Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.