Blaulicht

Gifhorns Polizei erwischt zwei Extremraser auf der Tangente

Zwei Tempokontrollen an der Tangente: Die Polizei erwischte Extrem-Raser.

Zwei Tempokontrollen an der Tangente: Die Polizei erwischte Extrem-Raser.

Gifhorn/Calberlah. Beamte der Verfügungseinheit der Polizei Gifhorn kontrollierten am Mittwochmittag auf der Kreisstraße 114 in Höhe Calberlah in der Tempo-70-Zone die Geschwindigkeiten. Ein Touaregfahrer war dort mit 129 Stundenkilometern unterwegs und muss nun mit einem Bußgeld von 480 Euro, einem Monat Fahrverbot und zwei Punkten rechnen. Die Polizei teilt mit, dass wegen der massiven Überschreitung der Höchstgeschwindigkeit eine Erhöhung des Bußgelds geprüft werde.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Lesen Sie auch

Schon in der Nacht zuvor hatten Polizeibeamte das Tempo der Autofahrer auf der K 114 kontrolliert zwischen Lehmweg und Dannenbütteler Weg. Dumm gelaufen für einen 23-jährigen Audifahrer, dem nicht klar war, dass die Messungen in beide Fahrtrichtungen erfolgten: War er zunächst ganz brav 70 Stundenkilometer gefahren, beschleunigte er unmittelbar hinter dem Messpunkt rasant auf 144 Stundenkilometer. Die Beamten nahmen die Verfolgung auf und stoppten den Mann bei Triangel. Der Regelsatz liegt hier bei 700 Euro Bußgeld, drei Monaten Fahrverbot und zwei Punkten. Die Erhöhung des Bußgeldes wird auch in diesem Fall geprüft werden.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Von der AZ-Redaktion

Mehr aus Gifhorn Stadt

 
 
 
 
 
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Verwandte Themen