Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

 

Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

Polizei

Enkeltrick: Ganoven machen im Kreis Gifhorn mindestens 250.000 Euro Beute

Die Polizei warnt: Sogenannte Enkeltrickbetrüger haben im Kreis Gifhorn mindestens 250 000 Euro Beute gemacht.

Die Polizei warnt: Sogenannte Enkeltrickbetrüger haben im Kreis Gifhorn mindestens 250 000 Euro Beute gemacht.

Landkreis Gifhorn.Gleich dreimal waren dreiste Enkeltrickbetrüger in den vergangenen vier Wochen im Landkreis Gifhorn erfolgreich. Hierbei ergaunerten sie Bargeld und Gold im Gesamtwert von 250 000 Euro von den jeweils arglosen Senioren. Die Tatorte lagen zweimal in der Stadt Gifhorn und einmal in der Samtgemeinde Brome.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Es gab noch viel mehr Betrugsversuche

Die Zahl der Betrugsversuche lag dabei laut Polizei insgesamt um ein vielfaches höher. In den meisten Fällen fielen die Senioren jedoch nicht auf die Masche herein und informierten die Polizei. Immer wieder riefen angebliche Verwandte bei den potenziellen Opfern an und forderten Geld für Haus-, Wohnungs- oder Autokäufe oder auch für die Begleichung von angeblich hohen Unfallkosten.

Geld an Boten übergeben

Die drei nunmehr zu Schaden gekommenen Senioren hatten ihr Geld beziehungsweise das Gold zu Hause sowie in einem Bankschließfach gelagert und dann jeweils einem von den Betrügern telefonisch angekündigten Boten übergeben. Dieser machte sich mit seiner Beute anschließend unerkannt aus dem Staub.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Twitter, Inc., der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Polizei hat Ermittlungsansätze

Zwar gibt es in mindestens einem der jüngsten Fälle im Landkreis Gifhorn vielversprechende Ermittlungsansätze der Polizei, den oder die Täter zu überführen. Jedoch ist das ausgehändigte Geld beziehungsweise Gold mit hoher Wahrscheinlichkeit nicht wieder zu erlangen, teilt Polizeisprecher Thomas Reuter mit.

Von der Redaktion

Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.