Judas Priest und Limp Bizkit beim Wacken-Festival 2022

2021 hat's für sie nicht geklappt, 2022 sind sie wieder im Boot: Ron Halford (r.) kommt mit der legendären Metalband Judas Priest zum Wacken Open Air 2022.

2021 hat's für sie nicht geklappt, 2022 sind sie wieder im Boot: Ron Halford (r.) kommt mit der legendären Metalband Judas Priest zum Wacken Open Air 2022.

Wacken. Nach der pandemiebedingten Absage des Heavy-Metal-Festivals im schleswig-holsteinischen Wacken für diesen Sommer haben die Veranstalter erste Bands für 2022 angekündigt. Bereits zum vierten Mal werden Judas Priest im Norden zu Gast sein, wie die Veranstalter am Freitag mitteilten. Auftritte planen auch In Extremo und Limp Bizkit.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Thomas Jensen: „Wir lassen uns nicht unterkriegen“

Das nächste Festival soll vom 4. bis 6. August 2022 stattfinden. „Ein weiteres Jahr ohne W:O:A. Das ist traurig, aber wir lassen uns nicht unterkriegen“, sagte Festival-Mitbegründer Thomas Jensen. Zu den weiteren bereits bekannten Bands gehören Rose Tattoo, As I Lay Dying und Lacuna Coil. Zudem will Motörhead-Gitarrist Phil Campbell mit seiner Band Phil Campbell and The Bastard Sons in Wacken spielen. Am kostenpflichtigen Zusatztag am 3. August 2022 sind Auftritte von Avantasia!, Gloryhammer, Brothers Of Metal und von Varang Nord geplant.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

„Wir möchten so viel wie möglich vom für dieses Jahr geplanten Programm nächstes Jahr umsetzen und führen dazu äußerst positive Gespräche“, sagte Jan Quiel aus dem Wacken-Booking-Team zu den ersten Namen für 2022. „Natürlich haben einige Bands schon andere Pläne für 2022, deshalb freuen wir uns sehr, auch bei Neuzugängen auf großes Interesse zu stoßen und so weitere spannende Acts präsentieren zu können.“

Voraussichtlich ab 1. Juli können Wacken-Fans ihre Tickets für diesen Sommer umtauschen oder Geld zurückfordern. Im vergangenen Jahr hatten sich nach Angaben der Veranstalter mehr als 90 Prozent der Fans für einen Tausch entschieden. Bereits 2020 war das Heavy-Metal-Festival mit seinen rund 75.000 Fans wegen der Corona-Pandemie abgesagt und durch eine Online-Veranstaltung ersetzt worden.

Als Ersatz für das kurzfristig entfallene Festival 2021 arbeiten die Veranstalter nach eigenen Angaben an Ideen für ein Live-Musik-Format, das noch in diesem Herbst über die Bühne gehen soll.

RND/dpa

Mehr aus Kultur regional

 
 
 
 
 
Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Letzte Meldungen

 
 
 
 
 
 
 
 
 

Spiele entdecken