Billigproduktion schlägt teures Spektakel: „Jackass“-Fortsetzung an US-Kinokassen vor Emmerichs „Moonfall“

Steve-O, Darsteller im Film "Jackass Forever", posiert für ein Porträt auf einer Feuerleiter über dem Hollywood Boulevard.

Steve-O, Darsteller im Film "Jackass Forever", posiert für ein Porträt auf einer Feuerleiter über dem Hollywood Boulevard.

Los Angeles. Mit seinem neuen Katastrophenfilm „Moonfall“ hat Roland Emmerich bei den amerikanischen Kinogängern das Nachsehen. An den Kinokassen in den USA und Kanada triumphierte am Wochenende die vierte „Jackass“-Komödie um halsbrecherische Stunts und eklige Mutproben.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

„Jackass Forever“ spielte bei seinem Kinostart nach Schätzungen am Sonntag über 23 Millionen Dollar (gut 20 Millionen Euro) ein, berichtete das Branchenportal „Boxofficemojo“. „Moonfall“ landete bei seinem Debüt mit rund 10 Millionen Dollar abgeschlagen auf dem zweiten Platz der Kino-Charts.

„Spider-Man: No Way Home“ wochenlang auf erstem Platz

„Spider-Man: No Way Home“ folgte knapp dahinter mit immerhin noch 9 Millionen Dollar an seinem achten Kinowochenende. Wochenlang hatte sich die Comic-Verfilmung auf dem ersten Platz halten können.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

In dem fast 140 Millionen Dollar teuren „Moonfall“-Spektakel schickt der deutsche Hollywood-Regisseur („Independence Day“) ein Astronauten-Team zum Mond, der aus der Umlaufbahn geraten ist. Der Streifen mit Halle Berry und Patrick Wilson läuft am Donnerstag in den deutschen Kinos an. Die Billigproduktion „Jackass Forever“ um den Schauspieler Johnny Knoxville und seine Stunt-Crew soll im März nach Deutschland kommen.

RND/dpa

Mehr aus Kultur

 
 
 
 
 
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Verwandte Themen

Letzte Meldungen