Britische Trip-Hop-Band

Schwere Krankheit eines Bandmitglieds: Massive Attack sagen Konzerte ab

Grantley Marshall („Daddy G“) von Massive Attack bei einem Konzert in Mailand. (Archivfoto)

Grantley Marshall („Daddy G“) von Massive Attack bei einem Konzert in Mailand. (Archivfoto)

Bristol. Die britische Trip-Hop-Band Massive Attack hat wegen schwerer Krankheit eines ihrer Mitglieder mehrere Konzerte abgesagt. Die betroffene Person kämpfe schon seit Monaten mit der gravierenden Erkrankung, hieß es am Donnerstag in einer Mitteilung auf dem Twitteraccount der Gruppe.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Twitter, Inc., der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Inzwischen sei aber eine Besserung zu verzeichnen. „Dieser Prozess ist positiv, aber auch herausfordernd und andauernd.“ Dies bedeute, dass im Mai, Juni und Juli dieses Jahres keine Auftritte stattfinden könnten. Geplant waren für diesen Zeitraum Konzerte in mehreren europäischen Ländern, unter anderem in Frankreich, Belgien und Italien. In Deutschland war ein Auftritt am 28. Juni in Düsseldorf geplant.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Um welchen der Künstler es sich handelt, ging nicht aus der Mitteilung hervor. Die Gruppe besteht derzeit aus Frontmann Robert del Naja („3D“) und Keyboarder Grantley Marshall („Daddy G“).

RND/dpa

Mehr aus Kultur

 
 
 
 
 
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Verwandte Themen

Letzte Meldungen