Studie: Corona-Impfung in der Schwangerschaft kann Säuglinge schützen

Lassen sich Schwangere impfen, kann das Vorteile für das Ungeborene haben.

New York. Corona-Impfstoffe während der Schwangerschaft können Säuglinge nach der Geburt schützen und zu weniger Krankenhausaufenthalten führen. Zu diesem Ergebnis kommt eine am Dienstag veröffentlichte Studie der US-Regierung. Sie zeigt einen potenziellen Nutzen für Säuglinge, die von Menschen geboren wurden, die während der Schwangerschaft zwei Dosen des Impfstoffs von Biontech oder Moderna erhalten haben, wie die Forschenden der amerikanischen Seuchenkontrollbehörde CDC in einer Pressekonferenz erklärten.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Es war bereits bekannt, dass durch Corona-Impfstoffe entwickelte Antikörper über die Nabelschnur auf den Fötus übertragen werden. Wie sich dies auf die Kinder nach der Geburt auswirken könnte, war jedoch unklar.

Weiterer Grund, sich impfen zu lassen

Die an der Studie beteiligten Säuglinge wurden von Juli 2021 bis Mitte Januar in 20 Krankenhäusern in 17 US-Staaten behandelt, und zwar während der Ausbrüche der Delta- und der Omikron-Variante.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Untersucht wurden 176 Kinder jünger als sechs Monate, die an Covid-19 erkrankt waren, 203 Kinder, die wegen einer anderen Krankheit im Krankenhaus waren und der Impfstatus der Mütter der Babys. Die Impfqoute war bei den Müttern der Corona-Säuglinge deutlich niedriger als bei den Müttern, deren Babys wegen einer anderen Erkrankung im Krankenhaus waren – 16 Prozent gegenüber 32 Prozent.

Die Ergebnisse seien ein weiterer Grund für Schwangere, sich impfen zu lassen, erklärten die Forscher der CDC.

RND/AP

Mehr aus Gesundheit

 
 
 
 
 
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.