Stylish und kantig

Mini stellt kleines Elektro-SUV Aceman Concept und seine Stromerzukunft vor

Mit gut vier Metern ist der Aceman deutlich kürzer als der Mini Countryman.

Mini hat die Studie eines kleinen Elektro-SUV präsentiert. Der Aceman positioniert sich mit gut vier Metern Länge deutlich unterhalb des aktuellen Countryman, soll dank der raumeffizienteren Plattform aber ähnliche Platzverhältnisse bieten. Außen zeigt der Fünftürer das typische Markenstyling, wobei der geschlossene Kühlergrill auf den speziellen Antrieb hinweist.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Auch innen nimmt der Kleinwagen bekannte Elemente auf, modernisiert sie aber kräftig. Unter anderem ist der typische Pizzateller-Bildschirm in der Mittelkonsole nun komplett digital, mithilfe von Bewegtbildprojektionen kann zudem das komplette Armaturenbrett als Anzeigeinstrument dienen.

Der Aceman deutet auf ein kleines E‑SUV von Mini hin.

Der Aceman deutet auf ein kleines E‑SUV von Mini hin.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Daten zum Antrieb nennt die BMW‑Tochter nicht. Das Serienmodell wird die neue Elektroarchitektur des für 2024 erwarteten elektrischen Dreitürers nutzen, Antrieb und Batterie steuert Kooperationspartner Great Wall bei. Der Marktstart des Mini-Crossovers dürfte etwas später erfolgen. Darüber hinaus ergänzt auf gleicher Basis zeitnah ein Kompakt-SUV in der Tradition des Countryman das Mini-Portfolio.

RND/SP-X

Laden Sie sich jetzt hier kostenfrei unsere neue RND-App für Android und iOS herunter

Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.