Unweit des Hamburger Bahnhofs

Qualvolle Versuche in Laboren: Tausende Tierschützer wollen erneut demonstrieren

Soko Tierschutz hat undercover im Tierversuchslabor LPT in Mienenbüttel gearbeitet und den Umgang dort mit Tieren dokumentiert,

Soko Tierschutz hat undercover im Tierversuchslabor LPT in Mienenbüttel gearbeitet und den Umgang dort mit Tieren dokumentiert,

Hamburg. Hintergrund der Kundgebung sind Misshandlungen von Hunden und Affen in einem Tierversuchslabor in Mienenbüttel im Kreis Harburg.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Mehr zum Thema:Skandal-Tierversuchslabor in Hamburg wird offenbar geschlossen

Der Verein Soko Tierschutz, Mitveranstalter der Demonstration, fordert eine Übergabe der Tiere an den Tierschutz. «Es gibt für jedes Tier einen Platz. Die Zivilbevölkerung wird nicht zulassen, dass diese Tiere verschachert oder getötet werden», sagte Friedrich Mülln von Soko Tierschutz.

Bis zuletzt war unklar, ob das Tierversuchslabor Mienenbüttel geschlossen wird. Nach Angaben des Landkreises gebe es bislang juristisch keinen hinreichenden Grund.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Lesen Sie auch:

Von RND/dpa

Mehr aus Der Norden

 
 
 
 
 
Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Verwandte Themen

Letzte Meldungen