Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

 

Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

Hamburg

Ohne gültigen Führerschein: Mann rast mit 149 km/h durch Elbtunnel

Die Hamburger Polizei hat einen Mann ohne gültige Fahrerlaubnis aus dem Verkehr gezogen, nachdem dieser mit beinahe 150 Kilometern pro Stunde durch den Elbtunnel gerast war. (Archivbild)

Die Hamburger Polizei hat einen Mann ohne gültige Fahrerlaubnis aus dem Verkehr gezogen, nachdem dieser mit beinahe 150 Kilometern pro Stunde durch den Elbtunnel gerast war. (Archivbild)

Hamburg.Der 42-Jährige sei den Beamten am Mittwochabend bereits auf der Köhlbrandbrücke und der Autobahn 7 wegen seiner unsichereren Fahrweise und der streckenweise überhöhten Fahrgeschwindigkeit aufgefallen, teilte die Polizei mit. Im Elbtunnel habe der Fahrer dann eine Geschwindigkeit von 149 km/h statt der erlaubten 80 km/h erreicht.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Nach der Autobahnabfahrt hielten die Beamten den Raser an und kontrollierten ihn. Wie sie feststellen mussten, saßen neben dem Fahrer noch ein weiterer Mann sowie zwei Kinder mit im Auto. Zudem habe der 42-Jährige im Anschluss versucht, sich mit einem mutmaßlich gefälschten belgischen Führerschein auszuweisen. Nach ersten Erkenntnissen hat der Mann selbst nie eine gültige Fahrerlaubnis erworben.

Lesen Sie auch:

Von RND/dpa

Mehr aus Der Norden

Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.