Badeunfall

Urlauber ertrinkt vor Nordseeinsel Juist

Ein 55-Jähriger ist am Donnerstag vor Juist in der Nordsee ertrunken. Er war vermutlich zu weit raus geschwommen und schaffte es aufgrund der Strömung nicht mehr zurück an Land.

Ein 55-Jähriger ist am Donnerstag vor Juist in der Nordsee ertrunken. Er war vermutlich zu weit raus geschwommen und schaffte es aufgrund der Strömung nicht mehr zurück an Land.

Aurich. Ein 55 Jahre alter Urlauber ist beim Schwimmen vor der ostfriesischen Insel Juist ertrunken. Er sei am Nachmittag ins Meer hinausgeschwommen und habe vermutlich die Strömung der Nordsee unterschätzt, so dass er es nicht zurück an den Strand schaffte, teilte der Kreisfeuerwehrverband Aurich am Donnerstagabend mit.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Die alarmierten Rettungskräfte hätten einen zufällig vorüberfliegenden Hubschrauber angefunkt und um Unterstützung gebeten. Er konnte den Schwimmer 50 Meter vor der Insel im Wasser ausfindig machen, wie es hieß. Per Boot wurde der Mann dann aus der Nordsee geholt. Die Wiederbelebungsversuche an Land seien jedoch erfolglos geblieben.

Der Mann war mit seiner Frau auf Juist im Urlaub, wie ein Feuerwehrsprecher sagte. Woher das Ehepaar stammte, war noch unbekannt.

Von RND/dpa

Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Verwandte Themen

Letzte Meldungen