Symbolische Zugfahrt nach Berlin

Niederländischer Bahnchef wirbt für schnelleren Holland-Zug

Berlin und Amsterdam sind durch eine IC-Strecke verbunden. Die Fahrzeit dauert allerdings über sechs Stunden.

Berlin und Amsterdam sind durch eine IC-Strecke verbunden. Die Fahrzeit dauert allerdings über sechs Stunden.

Amsterdam/Berlin. Um für eine schnellere Bahnanbindung von Amsterdam nach Berlin zu werben, fährt der niederländische Bahnchef an diesem Montag persönlich per Sonderzug in die Hauptstadt. Eine halbe Stunde wird bei der symbolischen Fahrt über Nordrhein-Westfalen, Niedersachsen und Sachsen-Anhalt eingespart. Langfristig soll die Fahrzeit zwischen Amsterdam und Berlin von sechs Stunden und 20 Minuten auf vier Stunden sinken, kündigte die niederländische Bahn an. Voraussetzung ist, dass die Deutschen auch mit am Strang ziehen, dafür wollen die Niederländer in der Hauptstadt werben.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Erster Schritt: Ein täglicher Sprinterzug

Zu Gesprächen ist der niederländische Bahnchef Roger van Boxtel insbesondere auf der Bahnmesse Innotrans in Berlin verabredet. Ob er auch mit DB-Chef Richard Lutz persönlich über sein Vorhaben reden wird, ist noch offen. In einem ersten Schritt wollen die Niederländer einen täglichen Sprinterzug einsetzen. Außerdem wollen sie moderne E-Loks beschaffen, mit denen möglicherweise schon Ende 2019 der Lokwechsel an der Grenze in Bad Bentheim entfällt.

Schon länger steigt die Zahl der Bahnreisenden auf der über Rheine, Osnabrück, Hannover, Wolfsburg und Stendal führenden Strecke. Ziele in Deutschland liegen bei niederländischen Touristen im Trend.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Von lni

Mehr aus Der Norden

 
 
 
 
 
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.