Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

 

Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

Tempo 130

Landeskirchen für Tempolimit auf Autobahn

Tempo 130 fordern die Kirchen als Höchstgeschwindigkeit.

Tempo 130 fordern die Kirchen als Höchstgeschwindigkeit.

Hannover. Die evangelischen Kirchen in Niedersachsen sprechen sich für ein Tempolimit auf Autobahnen aus. „Umwelt- und Klimaschutz geht alle an“, sagte Landesbischof Ralf Meister in Hannover am Donnerstag der HAZ. Die Konföderation evangelischer Kirchen in Niedersachsen, deren Ratsvorsitzender er ist, sei sich einig, dass eine Geschwindigkeitsbegrenzung dazu einen Beitrag leisten kann. In dem Zusammenschluss sind die lutherischen Landeskirchen Hannover, Braunschweig und Schaumburg-Lippe, die lutherische Kirche in Oldenburg und die Evangelisch-reformierte Kirche vertreten. Gemeinsam unterstützen sie eine Petition für ein generelles Tempolimit von 130 km/h auf Autobahnen, die die Evangelische Kirche in Mitteldeutschland zu Beginn der Fastenzeit am 6. März beim Bundestag einreichen will.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

„Es ist notwendig, dass konkrete Schritte unternommen werden, um den Klimazielen näher zu kommen“, sagte Meister. „Auch kleine Schritte helfen.“ Vergangene Woche war ein Vorschlag aus einer Klimakommission in Berlin bekannt geworden, mit Tempo 130 als Höchstgrenze den Schadstoffausstoß von Fahrzeugen zu begrenzen.

Von Gabriele Schulte

Mehr aus Der Norden

 
 
 
 
 
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.