Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

 

Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

Landeschülerrat fordert Klarheit

Coronavirus: Was bedeutet längerer Unterrichtsausfall für Schüler?

Gibt es bald auch in Niedersachsen leere Klassenzimmer?

Hannover.Angesichts möglicher Unterrichtsausfälle wegen der Ausbreitung des Coronavirus hat der Landesschülerrat Klarheit für Schülerinnen und Schüler gefordert. Geklärt werden müsse, was die schulfreie Zeit für die Schüler bedeutet, sagte Ole Moszczynski, Vorstand des Landesschülerrates, am Freitag. Es sei keine geeignete Ersatzmaßnahme, den Schülern täglich neue Aufgaben zu senden. «Das Zuschicken von Aufgaben kann bei Tagesausfällen zur Festigung der gelernten Inhalte beitragen, ist aber keine Lösung für einen wochenlangen Ausfall», betonte Landesschülerrat-Vize Celina Kruithof. Wiederholungsaufgaben zur Beschäftigung der Schüler «lehnen wir ganz klar ab».

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Trotz der wachsenden Zahl an Corona-Infektionen in Niedersachsen hatte die Landesregierung zunächst keine endgültige Entscheidung über landesweite Schulschließungen ab Montag getroffen. Die nächsten Schritte zur Bekämpfung der Krankheit sollten am Freitag bekannt gegeben werden.

Mehr aus Der Norden

Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.