Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

 

Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

Flucht in Braunschweig

Autodieb flüchtet mit Tempo 160 durch Innenstadt

Die Polizei verfolgte den Mann von der Autobahn bis in die Braunschweiger Innenstadt.

Die Polizei verfolgte den Mann von der Autobahn bis in die Braunschweiger Innenstadt.

Braunschweig. Mit einem gestohlenen Auto und Tempo 180 ist ein 21-Jähriger in Braunschweig vor der Polizei geflohen. Der Mann wurde in der Nacht zum Freitag in der Innenstadt gestoppt und verhaftet, wie die Polizei mitteilte. Die Beamten gehen davon aus dass der junge führerscheinlose Mann Drogen genommen hatte. Nach ersten Erkenntnissen soll er in Nacht ein Auto im Landkreis Peine gestohlen haben.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Kontrolle auf der A2

Gegen 3 Uhr wollten Polizisten den Wagen auf der Autobahn 2 kontrollieren. Der Fahrer verlangsamte zunächst, beschleunigte dann aber und floh Richtung Berlin. Er nahm die Abfahrt Braunschweig-Ost und fuhr teilweise mit 180 Stundenkilometern Richtung Innenstadt. Dort missachtete er mehrere rote Ampeln, rammte geparkte Autos und nutze mit teilweise 160 Stundenkilometern auch den Gegenfahrstreifen.

Mann wehrt sich gegen Festnahme

Bei der Festnahme leistete der Mann dem Polizeibericht nach Widerstand. Ihm wurde eine Blutprobe entnommen. Ein Richter soll über eine mögliche Untersuchungshaft entscheiden. Die Polizei stellte den gestohlenen Wagen sicher.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Von RND/dpa

Mehr aus Der Norden

 
 
 
 
 
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.